Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
ÖPNV

S-Bahn, Linie S1 bis Ober-Roden Bahnhof,
Anschluss: Bus OF-46 bis Sammeltellermuseum

Bus OF-95 bis Carl-Zeiss-Straße

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
von 9:00 bis 16:00 Uhr

Sammelteller-Museum The Bradford Exchange in Rödermark-Ober-Roden

Wir schreiben das Jahr 1895: In einer dänischen Porzellanmanufaktur zerschlägt ein Arbeiter unabsichtlich die Gipsform eines Tellers und eine neue Idee war geboren. Dieses Malheur führte dazu, Sammelteller, also Teller in begrenzter Auflage, herzustellen. 1973 gründete dann der Amerikaner J. Roderick Mac Arthur eine entsprechende Börse namens „The Bradford Exchange“. 1991 wurde in Deutschland schließlich das erste Sammeltellermuseum eröffnet - soweit zur Geschichte!

Sammelteller sind zu einer Liebhaberei geworden. Denn ihr Wert liegt nicht in der limitierten Auflage allein. Sie transportieren in Darstellung und Motiv eine positive Stimmung und eignen sich deshalb auch gut als Wandschmuck. Es gibt Tellerserien für Anlässe im Jahreslauf, etwa Weihnachten, Ostern, Muttertag, es gibt Motivserien, zum Beispiel Tiere, Madonnen, Opern oder alltägliches Leben - die Themen sind offenbar nahezu unerschöpflich.

Das Museum bietet für den Kunstunterricht ein Jahrhundert Stilgeschichte im kunstgewerblichen Blickwinkel. Darüber hinaus werden vielfach Sehnsüchte und Wertvorstellungen deutlich, die Auskunft über den Zeitgeist geben.

Ihr Kontakt beim Sammelteller-Museum The Bradford Exchange

Sammelteller-Museum
The Bradford Exchange
Johann-Friedrich-Böttger-Straße 1-3
63322 Rödermark
Telefon 06074 / 916-160
Internet www.bradford.de