Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
Am Rande notiert
Informationen zur Beschäftigungs- und Arbeitsmarktsituation von Migrantinnen und Migranten

Monitor Arbeitsmarkt und Migration

Leben.Lernen.Lesen. - Deutsch lernen in der Bücherei

Sprachförderung und Förderung der sozialen Integration erwachsener Migrantinnen und Migranten

Ziel des Projekts ist die Entwicklung spezieller Angebote für Migrantinnen und Migranten, die es ihnen ermöglichen, in der Bibliothek Deutsch zu lernen oder entsprechende Medien auszuleihen. Langfristig ist geplant, Personen mit Migrationshintergrund verstärkt für die Nutzung der Bibliothek zu gewinnen. Kernstücke der Arbeit sind der Aufbau eines Medienbestandes Deutsch als Fremdsprache und die Konzeption einer Bibliothekseinführung speziell für diese Zielgruppe. Die Führung besteht aus einzelnen Modulen, mit denen sich flexibel auf die sprachlichen Möglichkeiten und Interessen der Teilnehmenden reagieren lässt. Die Führungen sind handlungsorientiert und in weiten Teilen visuell aufgebaut, so dass auch Besucherinnen und Besucher mit geringen Deutschkenntnissen den Erklärungen folgen können.

In der Außenstelle „Selbstlernzentrum im HLL“ der Stadtbücherei Dreieich wird der Medienbestand ergänzt durch PC-Arbeitsplätze. Hier können die Nutzenden aus einer Reihe von Software-Programmen zum Deutschlernen wählen, aber auch in Word beispielsweise Texte schreiben und diese ausdrucken. Sie finden damit in ihrer Bibliothek nicht nur ein qualifiziertes, aktuelles Angebot zum Selbstlernen, sie treffen auch auf Mitarbeiter, die ihnen mit Rat und Unterstützung zur Seite stehen.

In Zeiten knapper Kassen und im Hinblick auf die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens sind alle Teile der Bevölkerung aufgefordert, die eigene Weiterbildung selbst in die Hand zu nehmen. Das Projekt Leben.Lernen.Lesen. möchte für Migrantinnen und Migranten die Voraussetzung zum selbstorganisierten Lernen schaffen und nachhaltig fördern.

Erfahren Sie mehr über das Projekt Leben.Lernen.Lesen.:
Projektentwurf: Leben.Lernen.Lesen.

Weitere Informationen im Netz

Ihr Kontakt beim Kreis Offenbach

Bild: Decker
Annette Decker
Fachdienst Volkshochschule/Weiterbildung
Frankfurter Straße 160-166
63303 Dreieich
Telefon 06103/3131-1336
Telefax 06103/3131-1399
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 1.317