Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
Am Rande notiert
Gefördert von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds.

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Europäischer Sozialfonds für die Menschen in Hessen

Europäischer Sozialfonds

Qualifizierungsoffensive - Programme zur beruflichen Bildung

Logo_Sammlung_olov & Qualifizierungsoffensive 

 

OloV - Optimierung lokaler Vermittlungarbeit

Logo von OloV - Optimierung lokaler Vermittlungarbeit.

Der Übergang von der Schule in den Beruf steht im Mittelpunkt des Hessischen Paktes für Ausbildung. Gemeinsames Ziel aller Paktpartner ist es, jedem ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen eine Chance auf eine berufliche Ausbildung zu geben. Zur Verwirklichung dieses Ziels sollen
  • die Beruforientierung der Jugendlichen und ihre Ausbildungsfähigkeit verbessert,
  • Ausbildungs- und Praktikumsplätze zielgerichtet akquiriert,
  • die Kompetenzen der Jugendlichen im Vermittlungsprozess berücksichtigt werden.

Um alle Aktivitäten, die Jugendliche auf ihrem Weg in eine Ausbildung unterstützen, sinnvoll zu bündeln, hat Hessen ein flächendeckendes Konzept entwickelt: die OloV-Strategie.

Seit 2009 arbeiten die Partner des Hessischen Ausbildungspaktes mit den regionalen Akteuren des Ausbildungsmarktes aktiv an der beständigen Umsetzung und Weiterentwicklung von Qualitätsstandards, um in Hessen Prozesse im Übergang von der Schule in den Beruf qualitativ wie quantitativ transparenter und noch effizienter werden zu lassen.

Der Kreis Offenbach hat die Steuerungs- und Koordinationsaufgaben bei der kreisweiten Umsetzung der Qualitätsstandards übernommen. Mit dabei ist auch das Staatliche Schulamt Offenbach. Kreisweit sind an jeder Schule Schulkoordinatorinnen und Schulkoordinatoren in weiterführenden Schulen benannt.

Die Steuerungsgruppe zur Umsetzung der "OloV"-Standards im Kreis Offenbach trifft sich regelmäßig. Zudem gibt es Arbeitskreise zu den Themen „Schule“, „Eltern“ und „Vermittlung“, welche sich zur Bearbeitung aktueller Inhalte treffen. Darüber hinaus haben sich zwei Regionalgruppen eingefunden, welche aktuelle Themen vor Ort bearbeiten.

Die aktuelle Netzwerkstruktur:
Netzwerkstruktur - Strategie OloV 2016 [PDF: 254 KB]

Die aktuelle Zielvereinbarung:
Zielvereinbarung OloV Kreis Offenbach 2015 [PDF: 323 KB]
Eine Neufassung ist in Bearbeitung.

Um Jugendliche eine Orientierung und Hilfe im Übergang-Schule-Beruf an die Hand zu geben, haben wir im November 2016 die Broschüre „Schule beendet – wie geht es weiter im Kreis Offenbach?“ entwickelt. Sie finden diese zum Download hier:
Schule beendet - wie geht es weiter im Kreis Offenbach? - Broschüre [PDF: 3,6 MB]

Weitere Anregungen und Ideen für die Berufs- und Studienwahl erhalten junge Menschen auch bei den Ausbildungsmessen in unserer Region. Ein Besuch lohnt sich!
Messen & Termine
gOFfit - Berufsmesse in Offenbach

Weitere Informationen im Netz

OloV - die hessenweite Strategie
INBAS GmbH - Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Bildungsserver Hessen:
Berufswahlpass
Materialien zur Berufsorientierung
Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit

Bundesagentur für Arbeit:
planet-beruf.de
Berufe-Universum
Checklisten zur Ausbildungsreife

QuABB - Qualifizierte berufspädagogische Ausbildungsbegleitung in Berufsschule und Betrieb

Bundespolizei:
Informationen - Polizeidienst bei der Bundespolizei / Sporttest

Bundesarbeitsgemeinschaft Berufswahlpass
Landesgemeinschaft SchuleWIRTSCHAFT Hessen
Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main 

Infoseiten einiger Schulen im Kreis Offenbach zur Berufsorientierung (Auswahl):
Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach
Ernst-Reuter-Schule, Dietzenbach
Adolf-Reichwein-Schule, Langen
Albert-Einstein-Schule, Langen
Georg-Büchner-Schule, Rodgau
Geschwister-Scholl-Schule, Rodgau 

Ihr Kontakt beim Kreis Offenbach

Ulrike Jung-Turek
Fachdienst Jugend und Familie / Jugendförderung und Frühe Hilfen
Projektbüro BerufsWegeBegleitung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Telefon 06074/8180-3121
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 4.B.12
Mobil 0160 92004246




Sana Muzaffar
Fachdienst Jugend und Familie / Jugendförderung und Frühe Hilfen
Projektbüro BerufsWegeBegleitung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Telefon 06074/8180-3122
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 4.B.14



Andreas Eschenbacher
Fachdienst Jugend und Familie / Jugendförderung und Frühe Hilfen
Projektbüro BerufsWegeBegleitung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Telefon 06074/8180-3118
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 4.B.12