Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Senioren & Pflege

Älter werden im Kreis Offenbach

Das Alter, so der französische Schriftsteller Marcel Proust, sei unter allen Realitäten vielleicht diejenige, von der wir Menschen uns am wenigsten eine Vorstellung machen. Dabei sind die Chancen, das Alter positiv zu gestalten, umso größer, je früher man sich mit dieser Lebensphase befasst. Und da ist zunächst einmal jeder und jede selber für sich verantwortlich. Aber natürlich müssen auch vor Ort die richtigen Rahmenbedingungen vorhanden sein. Denn die vielleicht wichtigste Herausforderung in einer alternden Gesellschaft lautet: Mit der Zeit und den gesellschaftlichen Entwicklungen zu gehen. Deshalb sollten gerade ältere Menschen die Chancen der Weiterbildung nutzen. Diese gibt es bei uns vor allem im Haus des Lebenslangen Lernens.

Aber auch sonst können sich die Seniorinnen und Senioren im Kreis einbringen und sich engagieren: Beispielsweise als Berater für Unternehmensgründer, als Integrations- oder Familienpaten und als verlässliche Mitglieder in den Kirchengemeinden oder in den vielen Vereinen und Verbänden. Und klar ist: Es lohnt sich, aktiv zu sein. Es macht reich - nicht an Finanzen, sondern an Freunden, nicht an Zahlungsmitteln, sondern an Zufriedenheit. Es gibt unserem Leben Sinn, und auf Sinn sind wir angelegt!

Der Adress-Wegweiser: Perspektive Älterwerden
Sie wollen sich einen allgemeinen Überblick über Adressen und Angebote von Dienstleistern und Einrichtungen verschaffen? Verzeichnet sind beispielsweise Beratungsangebote, Pflegeheime, klassische und neue Wohnformen, ambulante Pflegedienste sowie Angebote für Menschen mit Demenz und Hospizgruppen. Auch über Möglichkeiten des Bürgerschaftlichen Engagements ist etwas zu erfahren.

Perspektive Älterwerden (früher Wegweiser für ältere Menschen) [PDF: 2,9 MB]

Weitere Informationen im Netz

Ihr Kontakt in der Kreisverwaltung