Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Häusliche Gewalt

Teilnehmende Institutionen am Runden Tisch Häusliche Gewalt

Nach dem Inkrafttreten des Gewaltschutzgesetzes im Januar 2002 wurde mit dem Kabinettsbeschluss des Landes Hessen vom November 2004 der Aktionsplan des Landes Hessen zur Bekämpfung der Gewalt im häuslichen Bereich auf den Weg gebracht. Darin wird ausdrücklich hervorgehoben, dass gesetzliche Regelungen alleine nicht ausreichen, um die komplexen Probleme bei der Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen zu bewältigen, und gefordert, dass „…mehr Kooperationen zwischen den unterschiedlichen beteiligten Behörden und den nicht- staatlichen Hilfsangeboten hinzukommen" müssen.

In regionalen Arbeitskreisen gegen häusliche Gewalt bestehen hessenweit Netzwerke von öffentlichen Einrichtungen und freien Trägern.

Ziel des Runden Tisches Häusliche Gewalt des Kreises Offenbach ist:

  • die Prävention häuslicher Gewalt,
  • die Maßnahmen
    • zum Schutz und zur Hilfe für die Opfer sowie
    • zur Intervention gegen die Täter

zu verbessern.

Der Runde Tisch des Kreises Offenbach trifft sich seit Juni 2005.

Die Geschäftsführung liegt beim


Wo finde ich Hilfe bei Häuslicher Gewalt?

Durch den Aufbau von Kommunikationsstrukturen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird das bestehende Hilfesystem optimiert und in seiner Qualität verbessert.

In den meisten Fällen ist häusliche Gewalt/ Partnergewalt männliche Gewalt gegen Frauen. Kinder, die in der Familie leben, sind direkt oder indirekt mit schwerwiegenden Folgen für ihre Entwicklung davon betroffen.

Durch das Inkrafttreten des Gewaltschutzgesetzes im Jahr 2003 hat sich die Situation der Betroffenen verbessert. Staatlicherseits wird Häusliche Gewalt nunmehr geächtet und ist strafbar.

Adressliste: Alle Anlaufstellen im Überblick

 

Pressemitteilungen

17.06.2014
Das Theaterstück "Trau Dich" will Eltern, Lehrer und Schüler für das Thema sexueller Missbrauch von Kindern sensibilisieren

26.08.2013
Bundesweites Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

28.05.2013
"Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt."

02.05.2013
Sieben Jahre integrierte Beratungszentren im Kreis Offenbach - Erfolgsgeschichte regionaler Bündelung der sozialen Beratungsdienste

20.11.2012
Frauenhaus - Zuflucht und Chance

19.11.2010
Gewalt kommt mir nicht in die Tüte

11.11.2009
Gewalt kommt mir nicht in die Tüte

19.06.2009
Projekt Täterberatung bei häuslicher Gewalt im BZ Mitte

02.12.2008
Runder Tisch arbeitet erfolgreich

29.10.2008
Fachtag „Häusliche Gewalt“ am 13. November 2008 im Kreishaus

23.05.2008
Flyer „Hilfen bei häuslicher Gewalt“ in vier weiteren Sprachen aufgelegt

29.11.2007
Flyer „Hilfe bei häuslicher Gewalt“ in vier Sprachen erschienen

05.04.2007
Hilfe bei häuslicher Gewalt

Veranstaltungsrückblick
Häusliche Gewalt - Professionalisierung des Hilfesystems (Fachtag am 13. November 2008) [PDF: 2,8 MB]

Weitere Informationen im Netz

Ihr Kontakt beim Kreis Offenbach

Ansprechpartnerin für den Runden Tisch Häuslich Gewalt

Julia Wichmann
Fachdienst Jugend und Familie / Jugendförderung und Kreisjugendbildungswerk
Bereichsleitung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Telefon 06074/8180-2326
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 4.A.30




Wo finde ich Hilfe?

Fachdienst Jugend und Familie / Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Telefon 06074/8180-3307
Telefon 06074/8180-3355 (Notdienst: Mo-Fr: 8-16 Uhr)
Telefax 06074/8180-3934
Internet www.kreis-offenbach.de