Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Geleitstraße

Die Frankfurter Messe war im Mittelalter Ziel vieler Kaufleute. Aus allen Himmelsrichtungen strömten sie in die Metropole am Main. Seligenstadt, das nur eine halbe Tagesreise vom Ziel entfernt war, war für die Kaufleute aus Nürnberg und Augsburg die letzte Rast. Hinter ihnen lag nicht nur eine beschwerliche, sondern auch eine gefährliche Reise. Die legendären Spessarträuber plünderten so manchen Kaufmannszug.

Diesem Treiben setzte der Stauferkaiser Friedrich der Zweiten im Jahr 1240 ein Ende: Er stellte die Kaufmannszüge unter seinen Schutz. Wer einen sogenannten „Geleitsbrief" erworben hatte, dem gaben die Landesherren ein bewaffnetes Geleit.

Auf den historischen Pfaden führt die Geleitstraße auf etwa 340 Kilometern von Augsburg und Nürnberg nach Seligenstadt.

Weitere Informationen im Netz