Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Europa

Informationen vor Ort

Besucher informiert sich über die Europäische Union auf der Buchmesse

Am 09. Mai 1950 schlug Robert Schuman vor, die Kohle- und Stahlproduktion Deutschlands und Frankreichs zusammenzulegen um einen erneuten Krieg zwischen den beiden Ländern künftig unmöglich zu machen. Weitere Länder schlossen sich schon kurz darauf dem Projekt an. Es folgte die Montanunion und 1957 schließlich die Römischen Verträge, die auch die wirtschaftliche Zusammenarbeit der bisherigen Mitgliedsstaaten beinhalteten. Unter EU-Geschichte können Sie sich ausführlich über die „Laufbahn" der Europäischen Union informieren, die seit ihrem Ursprung eine große Transformation durchlaufen hat und immer weiter zusammengewachsen ist.

Heute zählt die Europäische Union 28 Mitgliedsstaaten mit rund 505 Millionen Menschen und hat durch die erlassenen EU-Regelungen einen großen Einfluss auf unser aller Leben. Die neueste Entwicklung wurde geprägt durch den Abschluss des Lissabonvertrags im Dezember 2009. Der Vertrag soll die bestehenden Verträge jedoch nicht ersetzen. Die verabschiedeten Änderungen machen die Europäische Union demokratischer, effizienter und transparenter. Alle wichtigen Details über die Neuerungen finden Sie unter Lissabonvertrag. Solche Verträge sowie europaweit geltende Gesetze werden von den gemeinsamen Institutionen der EU erarbeitet und verabschiedet. Unter EU-Organe stellen wir Ihnen die drei wichtigsten Organe vor.

Die Europäische Einigung hat uns bereits viele Vorteile gebracht - wirtschaftlicher und politischer Art -, muss sich aber gleichzeitig auch immer wieder großen Herausforderungen stellen und sich auf Veränderungen der globalisierten Welt einstellen.

Weitere Informationen im Netz

Ihr Kontakt beim Kreis Offenbach