Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Skelett vom Zellhügel

Im Herbst 2011 wurde bei einer archäologischen Grabung der Unteren Denkmalschutzbehörde des Kreises Offenbach und des Geschichts- und Heimatvereins Mainhausen in Mainhausen-Zellhausen überraschend ein gut erhaltenes Skelett entdeckt. Die naturwissenschaftliche Untersuchung C14 an der Universität Kiel brachte Details über den 60-jährigen toten Mann ans Licht: Er starb zwischen der zweiten Hälfte des achten Jahrhunderts und dem Ende des neunten Jahrhunderts. Somit lebte er etwa zur Zeit Einhards, des Beraters und Biographen Karls des Großen.

Das Skelett wurde neben dem Fundament eines mittelalterlichen Kellers auf dem Zellhügel ausgegraben. Das Gebäude konnte anhand der Funde im Inneren in das achte oder neunte Jahrhundert datiert werden, also in die Zeit Karls des Großen oder seines Nachfolgers Ludwigs des Frommen. Die hochwertigen Funde, wie farbig bemalter Wandverputz, Glasgefäße, aus dem Rheinland importierte Keramik und ein mit Silberfäden verzierter Schwertknauf, weisen den Eigentümer des Gebäudes als Angehörigen des fränkischen Hochadels aus.

Highslide JS
Funde aus dem mittelalterlichen Keller: farbig bemalter Wandputz
Fundstücke von farbig bemaltem Putz, die bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen gefunden wurden.
Highslide JS
Funde aus dem mittelalterlichen Keller: Reste von Glasgefäßen, kleine Bronzefibel, Knauf eines Prunkschwertes des 9. Jahrhunderts (Mitte), Knochenkamm, drei Messer, Pfeilspitze
Verschiedene Fundestücke, die bei Grabung am Zellhügel in Zellhausen gefunden wurden, werden präsentiert, darunter Reste von Glasgefäßen, kleine Bronzefibel, Knauf eines Prunkschwertes des 9. Jahrhunderts, Knochenkamm, drei Messer und eine Pfeilspitze.
Highslide JS
Schwertknauf
Ein gut erhaltener Schwertknauf wurde bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen gefunden.

Highslide JS
Der mittelalterliche Keller
Der Grundriss eines mittelalterlichen Kellers wurde bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen freigelegt.
Highslide JS
Freilegungsarbeiten am Keller
Zahlreiche Helfer legen einen mittelalterlichen Keller, der bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen gefunden wurde, frei.
Highslide JS
Freilegungsarbeiten am Keller
Ganz vorsichtig arbeiten die Helfer an der Grubungsstelle am Zellhügel in Zellhausen, um einen mittelalterlichen Keller auszugraben.

Highslide JS
Das Skelett wird vorsichtig freigelegt
Ganz vorsichtig wird das bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen gefundene Skelett freigelegt.
Highslide JS
Hochformat des Skelett
Ein Skelett wurde bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen freigelegt.
Highslide JS
Querformat des Skelett
Ein Skelett wurde bei der Grabung am Zellhügel in Zellhausen freigelegt.


Weitere Informationen im Netz