Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Kreishausgeschichte - Mehr als Sitz der Verwaltung

In seiner über 175-jährigen Geschichte hat die Kreisverwaltung Offenbach inzwischen das zehnte Dienstgebäude. Mit dem Umzug von der kreisfreien Stadt Offenbach in das Kreisgebiet nach Dietzenbach im Jahr 2002 hat die Verwaltung ein modernes von vornherein auf Verwaltungsbedürfnisse ausgerichtetes Gebäude bezogen.

Das Kreishaus in Dietzenbach ist transparent und bürgerfreundlich gestaltet, gleichzeitig jedoch auch schlicht und übersichtlich. 520 annähernd gleich geschnittene Büros mit moderner Arbeitsplatztechnologie und einer zweckmäßigen Standardeinrichtung garantieren einen effizienten Verwaltungsablauf. Durch den Neubau konnte die technische Ausstattung so konzipiert werden, dass sie künftigen Anforderungen gerecht wird. Die publikumsintensiven Bereiche wie Ausländerbehörde, Dienstleistungszentrum und Jobcenter der ProArbeit sind mit jeweils eigenen Eingängen im Erdgeschoss präsent, so dass die Forderung nach angemessenen Wartezonen ebenso erfüllt werden konnte, wie der Wunsch nach einem Bürgerbüro im Foyer. Das großzügige Entree wird ebenfalls dazu genutzt, Ausstellungen zu präsentieren, um Treffpunkte zu schaffen. Im großen Sitzungssaal werden nicht nur politische Entscheidungen getroffen, sondern auch Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchgeführt.

Kreishäuser in der Geschichte:

Zeitraum Adresse Beschreibung
seit 18.06.2002 Dietzenbach, Werner-Hilpert-Straße 1

Der Kreis bezieht einen modernen, transparenten Verwaltungsbau.

Kreishaus - Dietzenbach, Werner-Hilpert-Straße 1


Kreishaus - Dietzenbach, Werner-Hilpert-Straße 1

 

24.08.1977 bis 17.06.2002 Offenbach, Berliner Straße 60

Das Gebäude wurde 1977 aus einer Konkursmasse übernommen und für Verwaltungszwecke umfunktioniert.

Kreishaus - Offenbach, Berliner Straße 60


Kreishaus - Offenbach, Berliner Straße 60

13.05.1953 bis 23.08.1977 Offenbach, Geleitsstraße 124  
Kreishaus - Offenbach, Geleitsstraße 124


Kreishaus - Offenbach, Geleitsstraße 124

1945 bis 12.05.1953 Offenbach, Herrnstraße 16

Die Kreisverwaltung wurde provisorisch im Gebäude des ehemaligen Offenbacher Abendblattes untergebracht.

 

1944 Obertshausen, Straße unbekannt Der Sitz der Kreisverwaltung mußte kurzfristig wegen Kriegsschäden in Offenbach nach Obertshausen verlegt werden.
ca. 1918 bis 1945 Offenbach, Geleitsstraße 120 / Ecke Parkstraße

Das Gebäude wurde in den Jahren 1915 bis 1923 erbaut.

Kreishaus - Offenbach, Geleitsstraße 120 / Ecke Parkstraße

 

ca. 1899 bis ca. 1918 Offenbach, Ludwigstraße 69  
Kreishaus - Offenbach, Ludwigstraße 69

1885 bis ca. 1899 Offenbach, Ludwigstraße 51  
1858 bis 1883/1884
Offenbach, Frankfurter Straße 31

Laut Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 28.04.1858 wurde das Stadthaus auch zum Sitz der Kreisverwaltung.

Kreishaus - Offenbach, Frankfurter Straße 31

 

1832 bis 1858 Offenbach, Straße unbekannt Laut der Verordnung vom 20.08.1832 (veröffentlicht im Großherzoglich Hessichen Regierungsblatt Nr. 74 am 05.09.1832) wurde Offenbach als Amtssitz des Kreises Offenbach bestimmt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim: