Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast

Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Sozialpsychiatrische Dienst kümmert sich mit ausgebildetem Fachpersonal um Menschen, die entweder psychisch krank oder von einer psychischen Erkrankung bedroht sind. Ebenso werden deren Angehörige fachkundig beraten. Darüber hinaus ist der sozialpsychiatrische Dienst auch zuständig für Personen, die an einer Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit leiden. Der Sozialpsychiatrische Dienst sieht sich als Mittler und Wegbegleiter für die vielfältigen Anforderungen, denen häufig die erkrankten Personen oder deren Angehörige nicht gewachsen sind. Er informiert über psychiatrische Krankheitsbilder und trägt im Rahmen der Psychiatriekoordination zur Weiterentwicklung der psychiatrischen Versorgung bei. Das Fachpersonal bietet zudem regelmäßig Sprechstunden in verschiedenen Städten und Gemeinden an, um für Betroffene möglichst kurze Wege zur ermöglichen und um die Angst vor dem Besuch einer Behörde zu nehmen.

Sozialpsychiatrische Hilfen für Betroffene, Angehörige und soziales Umfeld

  • Information, Beratung, Begleitung, Hausbesuche
  • Vermittlung an ambulante, teilstationäre und stationäre Facheinrichtungen
  • Einleitung freiwilliger Entwöhnungsbehandlungen, Sozialberichterstellung
  • Krisenintervention
  • Begleitung von Selbsthilfe- und Angehörigengruppen
  • Begutachtungen im Rahmen gerichtlicher Unterbringung nach dem Betreuungsgesetz BtG und Hessischen Freiheitsentziehungsgesetz HFEG
  • Vorsitz und Leitung des Psychiatriebeirates für den Kreis Offenbach

Zielgruppen sind:

  • psychisch kranke und behinderte Erwachsene und deren jeweilige Angehörige
  • an chronischen Psychosen Erkrankte, persönlichkeitsgestörte Menschen
  • neurotisch Kranke
  • Suchtmittelabhängige und Suchtgefährdete mit Schwerpunkt Alkoholabhängigkeit
  • chronisch mehrfachgeschädigte Alkoholkranke
  • psychiatrisch Alterskranke

Ihr Kontakt zur Kreisverwaltung