Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
Am Rande notiert
Die Dachmarke
KulturErleben

mehr erfahren


Kulturelle Highlights

Klosterkonzerte Seligenstadt

Seligenstädter Klosterkonzerte
ein ganzes Jahr Musik

Burgfestspiele Dreieichenhain
Burgfestspiele Dreieichenhain

Burgfestspiele Dreieichenhain
alljährlich im Sommer

Kunstforum Seligenstadt

Kunstforum Seligenstadt

Bereicherung der Kulturszene

Immer auf dem Laufenden sein?
Kultur-Newsletter lesen
Kultur-Newsletter bestellen
Termine

Erfahren Sie was kulturell im Kreis Offenbach los ist!
Kulturkalender

+++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++

04/2014 vom 30. Juli 2014

Zuwachs für die "Wasserschlange" beim Projekt "Kunst vor Ort"

Nachdem 2011 die Stadt Rodgau als letzte Stadt der Reihe eine Wasserschlange an der Rodau bekam, ist sie diesmal gleich am Anfang mit dabei!

Kunst vor Ort in Rodgau

„Kunst vor Ort“ ist ein echter Dauerbrenner im Kreis Offenbach. 1998 wurde das Projekt in einer gemeinsamen Initiative der Sparkasse Langen-Seligenstadt und des Kreises Offenbach initiiert. Bereits ein Jahr später konnte das erste Projekt - damals in Heusenstamm - realisiert werden. Inzwischen erfreuen sich die Sommermonate, in denen Künstlerinnen und Künstler vor Ort die Kunstwerke erschaffen, großer Beliebtheit.

In diesem Jahr wird in Rodgau die Gestaltung der neuen, aber schmucklosen Industriefassade an der Alfred-Delp-Straße im Stadtteil Hainhausen umgesetzt. Das Trapezblech der Industriefassade der Firma Brockhues GmbH und Co. KG liegt an einer Verkehrsadern der Stadt. Somit wird eine Einfallstraße der größten Stadt im Kreis künstlerisch aufgewertet. Die Ausschrebungsfrist ist abgelaufen und es sind verschiedene Wettbewerbsbeiträge eingegangen, die unterschiedliche Ansätze und Ideen aufgreifen. Derzeit läuft das Auswahlverfahren und mit Neuigkeiten und Details zum Konzept des Kunstwerks ist in Kürze zu rechnen.

Apropos unterschiedliche Ideen und Ansätze - diese sind typisch für "Kunst vor Ort". Die inzwischen verwirklichten Arbeiten spiegeln die Vielfalt der Techniken und Richtungen wider. So sind Skulpturen aus ganz unterschiedlichen Materialien geschaffen worden. Holz ist die Basis der Wasserschlange in Rodgau, aus gebrannten Ziegeln ist die Himmelsleiter in Mainhausen entstanden und Sandstein war die Grundlage der zuletzt eingeweihten Skulptur in Obertshausen. Eine Fassadengestaltung in Mühlheim wurde ebenso umgesetzt wie Stelen an der Ortseinfahrt in Langen, um nur Beispiele zu nennen.

Ebenfalls zu "Kunst vor Ort" gehört die Möglichkeit der Künstlerin oder dem Künstler über die Schultur zu schauen und live zu sehen, wie das neue Kunstwerk entsteht, und mehr über die Person und ihre Intension zu erfahren. Auch ein Begleitprogramm für die Schulen wir vorbereitet, bei denen sich Klassen mit der Kunst im öffentlichen Raum in ihrer Heimatstadt auseinandersetzen können.

Details und Termine sowie Informationen zu allen bisherigen „Kunst vor Ort“-Projekten gibt es unter www.kreis-offenbach.de/Kunst-vor-Ort.