Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
Am Rande notiert
Die Dachmarke
KulturErleben

mehr erfahren


Kulturelle Highlights

Klosterkonzerte Seligenstadt

Seligenstädter Klosterkonzerte
ein ganzes Jahr Musik

Burgfestspiele Dreieichenhain
Burgfestspiele Dreieichenhain

Burgfestspiele Dreieichenhain
alljährlich im Sommer

Kunstforum Seligenstadt

Kunstforum Seligenstadt

Bereicherung der Kulturszene

Immer auf dem Laufenden sein?
Kultur-Newsletter lesen
Kultur-Newsletter bestellen
Termine

Erfahren Sie was kulturell im Kreis Offenbach los ist!
Kulturkalender

+++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++ K U L T U R N E W S L ET T E R +++

04/2014 vom 30. Juli 2014

Musik erklingt in den „Gärten für Gourmets“

Während des „Fürstlichen Gartenfestes“ im Schloss Wolfsgarten am Sonntag, 21. September 2014, gibt es „musikalische Delikatessen“ – junge Musikerinnen und Musiker erobern die Bühne!

Schloss Wolfsgarten

Das „Fürstliche Gartenfest“ im Park von Schloss Wolfsgarten alleine ist schon ein echtes Highlight im Veranstaltungskalender. Der Kreis Offenbach steuert – passend zum Jahresthema „Gärten für Gourmets“ - im Rahmen des Kultursommers Südhessen noch „musikalische Delikatessen“ bei. Zwei unterschiedliche Konzerte am Sonntag, 21. September 2014 versprechen einen ganz besonderen Genuss.

Los geht es um 13:30 Uhr mit dem Frankfurter Posaunenensemble „Bone Appetit“. Ihr Programm umfasst musikalische Werke aus vier Jahrhunderten. Dabei reicht es von der historischen Interpretation auf Barockinstrumenten bis hin zur Bearbeitung von Musical-Highlights, beispielsweise aus Westside-Story von Leonard Bernstein.

Studierende der beiden Posaunenklassen der Professoren Oliver Siefert und Hans Rückert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main haben sich anlässlich eines Wettbewerbes zu „Bone Appetit“ zusammengeschlossen. Mit dem Erfolg im Rücken wurde das Zusammenspiel fortgesetzt. Seitdem arbeitet das Ensemble nicht nur mit den beiden Frankfurter Professoren, sondern auch mit renommierten Gastdozenten, wie beispielsweise dem belgischen Trompeter Steven Verhaert und dem Posaunisten und Arrangeur Hans-Reiner Schmidt vom HR-Sinfonieorchester.

Neben Bearbeitungen bekannter Werke widmet sich das Ensemble auch der Interpretation von Originalkompositionen. Dadurch ergeben sich Besetzungen von vier bis zehn Posaunen, wobei neben den konventionellen Posaunen und Bassposaunen auch Alt- und Kontrabass-Posaunen zum Einsatz kommen. „Bone Appetit“ gibt mehrmals jährlich Konzerte und trat unter anderem im vergangenen Jahr beim Rheingau Musik Festival auf.

Im zweiten Teil treten um 15:30 Uhr junge Musikerinnen und Musiker aus dem Kreis Offenbach auf, die durch besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Mit dabei sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ ebenso wie Mitglieder im „Jugendorchester des Kreises Offenbach e.V.“.

Das Jugendorchester wird seit vielen Jahren vom Kreis Offenbach finanziell und ideell unterstützt und gibt zwei bis drei Konzerte im Jahr. Der Auftritt der Ensembles aus dem Orchester ist ein klangvoller Beleg für die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit der Kulturförderung des Kreises Offenbach.

Erleben Sie junge Musikerinnen und Musikern, die vielleicht am Anfang einer großen musikalischen Karriere stehen.

Der Eintritt zu den beiden Konzerten ist frei. Es ist jedoch der reguläre Eintritt für das „Fürstliche Gartenfest“ zu zahlen. Spenden an die Künstlerinnen und Künstler werden gern entgegengenommen.