Sprungziele
Seiteninhalt
27.03.2019

Grundschultag: Gewinner des Melk- und Malwettbewerbs ausgezeichnet

Rund 100 Grundschulkinder hatten im vergangenen Herbst an dem Malwettbewerb des „8. Hessischen Grundschultages“ auf dem Hofgut Neuhof in Dreieich-Götzenhain teilgenommen. Weitere 300 Kinder beteiligten sich an einem Melkwettbewerb. Die schönsten Bilder und die besten Nachwuchs-Melkkräfte wurden nun auf dem Gelände der Gärtnerei Fischer in Rodgau-Dudenhofen von Landrat Oliver Quilling, Thomas Jäger vom Amt für den ländlichen Raum in Bad Homburg sowie von Hans-Georg Paulus, Hauptgeschäftsführer des Gartenbauverbands Baden-Württemberg-Hessen e.V., ausgezeichnet.

Im Anschluss fand mit den Grundschülern sowie ihren Eltern ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee, Kuchen, Kakao und Speiseeis statt. Die 18 Gewinnerinnen und Gewinner besuchen die Wallschule und die Geschwister-Scholl-Schule sowie die Albert-Schweitzer-Schule in Langen, die Selma-Lagerlöf-Schule und die Wingertschule in Dreieich, die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Dietzenbach sowie die Carl-Orff-Schule, die Wilhelm-Busch-Schule und die Gartenstadtschule in Rodgau.

An dem Grundschultag nehmen Jahr für Jahr fast 2.000 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen aus dem Kreis Offenbach teil. Ziel ist es, Kindern aus einem Ballungsraum die Vielfalt der Landwirtschaft, deren Produkte sowie die Abläufe in der Natur ein Stück weit näher zu bringen. Daneben dreht sich vieles um das Thema Pferde. Von der artgerechten Pferdehaltung, der korrekten Pflege der Tiere über ein Führtraining oder Infos zu Heilpädagogischem Reiten bis hin zu nützlichen Tipps zum Verhalten bei Ausritten oder einem Pony-Ein-Mal-Eins wird angehenden Pferdeliebhaberinnen und -liebhabern alles rund ums Reiten gezeigt.

Die Mädchen und Jungen lernen daneben den Arbeitsalltag von Landwirten, Tierärzten, Förstern oder Imkern kennen. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler Tiere aus der Landwirtschaft wie Schweine, Kälber, Schafe, Ziegen oder Gänse hautnah erleben.

Landrat Oliver Quilling ist vom pädagogischen Ansatz der Veranstaltung überzeugt: „Schlüssel zum Erfolg des Hessischen Grundschultages ist die kindgerecht aufgearbeitete Vermittlung von Wissen. So wird etwa der Alltag auf einem Bauernhof spielerisch aber doch sehr einprägsam veranschaulicht. Die Schülerinnen und Schüler bekommen dadurch ein Gefühl für den Wert gesunder Lebensmittel oder einer artgerechten Haltung von Schweinen, Hühnern oder Kühen. Viele Jungen und Mädchen sehen zudem erstmals eines dieser Tiere in echt.“