Sprungziele
Seiteninhalt
09.10.2018

Landrat zieht positive Expo-Real-Bilanz

„Die Expo Real ist mehr als nur eine Messe. Sie steht gleichsam für aktives, branchenübergreifendes Netzwerken der wichtigsten Akteure in den verschiedenen europäischen Metropolregionen! Es ist deshalb gut, dass der Kreis hier kontinuierlich vor Ort ist, um sich sowie seine hervorragenden Standortbedingungen ins Gespräch zu bringen“, erklärt Landrat Oliver Quilling anlässlich eines Besuches auf der Immobilienmesse Expo Real, die dieses Jahr vom 8. bis zum 10. Oktober in München stattfand.

Der Kreis Offenbach präsentiert sich seit dem Jahr 2006 am Gemeinschaftsstand FrankfurtRheinMain auf der Expo Real; und das auch diesmal wieder mit Erfolg. „An den drei Messetagen werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gespräche mit möglichen Investoren geführt“, so Oliver Quilling. „Gleichzeitig haben wir die Immobilienmesse konsequent genutzt, um uns intensiv mit anderen Ausstellern auszutauschen.“ Gemeinsam mit den Kreiskommunen präsentierte man zudem auf der diesjährigen Expo Real ausgewählte Projekte wie das Office Center in Dreieich, das Stadtquartier Süd in Neu-Isenburg, verschiedene Wohn- und Gewerbeflächen in Heusenstamm oder das Gewerbegebiet Weiskirchen-West.

Oliver Quilling zeigte sich daher hoch zufrieden mit dem Messebesuch: „Man spürt auch hier vor Ort die Dynamik, die in der Rhein-Main-Region herrscht und das Interesse an entsprechenden Gewerbeimmobilien. Der Standort Kreis Offenbach ist für Firmen zudem schlicht eine außergewöhnlich gute Wahl. Vor allem weil er zentral in Deutschland und Europa liegt, über hervorragend ausgebildete Fachkräfte verfügt, eine moderne Infrastruktur vorweisen kann und mit seiner exponierten Lage unmittelbar neben einem der weltweit wichtigsten Flughafen-Drehkreuze alle Voraussetzungen für dauerhaftes wirtschaftliches Wachstum mit sich bringt.“ Zukunftsorientierte Firmen profitierten darüber hinaus von Kooperationen mit nahegelegenen Hochschulen und Universitäten, einer internationalen Schule sowie der Wirtschaftsförderung aus einer Hand, machte Quilling im Rahmen seiner Expo-Bilanz deutlich.

Die größte B2B-Messe für Gewerbeimmobilien in Europa steht für Networking, Marktorientierung und wertvolle Businesskontakte. Auf 64.000 Quadratmetern präsentierten diesmal über 2.000 nationale und internationale Aussteller ihr Angebot rund um das Thema Gewerbeimmobilien. Die Teilnehmer der Expo Real bildeten dabei einmal mehr das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab: Projektentwickler und Projektmanager, Investoren, Immobilienberater und Vermittler, Architekten und Planer, Corporate Real Estate Manager und Expansionsleiter sowie Wirtschaftsregionen und Städte. Außerdem diskutierten rund 500 Referenten und Experten über aktuelle Trends und Innovationen auf dem Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarkt.