Sprungziele
Seiteninhalt
21.09.2020

Weiterer Todesfall im Kreis

Der 45. COVID-19-Todesfall im Kreis Offenbach wurde am Montag vom Gesundheitsamt bestätigt. Die Gesamtzahl der Personen, bei denen das Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, ist weiter angestiegen. 1.168 Personen sind inzwischen als infiziert registriert. Seit Sonntag kamen 14 Fälle neu hinzu. Trotz der hohen Anzahl an Neuinfektionen sind weiterhin keine Hotspots im Kreis Offenbach zu identifizieren. Es wurden erneut Kinder aufgrund des Kontaktes mit einer positiven Person als sogenannte Kontaktpersonen eins in Quarantäne geschickt. Betroffen sind aktuell zwei Gruppen einer Kindertagesstätte in Obertshausen-Hausen.

Die Zahl derer, die inzwischen als geheilt von SARS-CoV-2 gelten, ist konstant bei 1.037 Personen geblieben. In der Gesamtzahl sind sowohl die wieder Genesenen als auch die inzwischen 45 Verstorbenen mitgezählt. Aktiv sind 86 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, elf Personen mehr im Vergleich zum Sonntag. Derzeit werden in den beiden Krankenhäusern im Kreis elf an COVID-19 Erkrankte versorgt. Innerhalb der letzten sieben Tage gab es insgesamt 64 Neuinfektionen im Kreis Offenbach. Dies entspricht etwa 18 Personen je 100.000 Einwohner.