Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast








Erste Kreisbeigeordnete überreicht Förderbescheid 08.08.2017 

Am Dienstagvormittag überreichte Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger dem Ersten Vorsitzenden der Turngemeinde 1905 e. V. Nieder-Roden, Jochen Simon, auf dem Vereinsgelände der TG in der Einsteinstraße in Rodgau in Anwesenheit des Staatssekretärs der Hessischen Staatskanzlei, Michael Bußer, sowie des Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel einen Förderbescheid des Kreises Offenbach über 33.000 Euro.

Das Geld ist für verschiedene Sanierungsmaßnahmen und Erweiterungsarbeiten an der Sporthalle in der Wiesbadener Straße vorgesehen. Dort spielt die Handballspielgemeinschaft Nieder-Roden. 2006 schlossen sich die einstigen Handballabteilungen der Turngemeinde 1905 e. V. Nieder-Roden und der Sportgemeinschaft Nieder-Roden e. V. zu der HSG zusammen.

„Die Zusammenlegung ist eine Erfolgsgeschichte“, machte Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger während der Übergabe des Förderbescheids deutlich. „So spielt die erste Mannschaft der HSG seit 2010 in der dritten Handball-Bundesliga und ist dort nahezu kontinuierlich im ersten Drittel der Tabelle zu finden. Die Halle kommt aus diesem Grund bei Heimspielen und besonders bei den zahlreichen Derbys immer öfter an ihre Kapazitätsgrenzen.

Vor diesem Hintergrund soll nun die Tribüne erweitert werden, so dass künftig um die 560 statt bislang 400 Zuschauer in der Halle Platz haben. Zugleich soll ein neuer Clubraum für die Spielvorbereitung, die Videoanalyse von Partien sowie für Aufwärmübungen und Mannschaftssitzungen entstehen. Seit Mai wird zudem an der Erweiterung der Geräteräume sowie an einer Modernisierung des Sanitärbereichs gearbeitet. Ende August sollen die Sanierungsarbeiten beendet sein und die neue Tribüne stehen.

Insgesamt kostet der Umbau der Halle rund 335.000 Euro. Die Stadt Rodgau bezuschusst das Vorhaben mit 134.000 Euro, der Kreis Offenbach mit 33.000 Euro. 118.000 Euro stammen aus Eigenmitteln der Turngemeinde 1905 e. V. Nieder-Roden und der Sportgemeinschaft Nieder-Roden e. V. Den Rest steuert das Land Hessen bei.