Sprungziele
Seiteninhalt

Museum für Heimatkunde und Geschichte Dietzenbach

Im Jahr 1975 gründete der Heimat- und Geschichtsverein e. V. das Dietzenbacher Museum für Heimatkunde und Geschichte, das in einem 1765 erbauten Fachwerkhaus in der Altstadt neben der Stadtbücherei untergebracht ist. Seitdem wurde es kontinuierlich durch Umbau und Umgestaltung erweitert und den neuesten Erkenntnissen der Museumspädagogik angepasst. Heute besteht das Museum aus mehreren Gebäuden und verfügt fast über 900 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Die didaktisch aufbereitete Sammlung ist nach Themenschwerpunkten gegliedert, die einen umfassenden und übersichtlichen Einblick in die Jahrtausende alte Ortsgeschichte bietet.

Zahlreiche aussagekräftige Objekte und Dokumente, eine Vielzahl von Multimedia-Stationen, ein „Museumskino" und vieles mehr ermöglichen dem Besucher viel Aktivität statt passiven Konsums. Der Museumsrundgang wird zu einer Zeitreise, zu einer Begegnung mit der Vergangenheit: Von der Steinzeit über das Metallzeitalter und die Römerzeit, über das Mittelalter, bis hin zum 19. und 20. Jahrhundert. Die Letzteren dokumentieren die Eigenheiten der handwerklichen Produktion, thematisieren die Berufs- und Erwerbsstruktur im ehemaligen Dorf und geben einen Einblick in die Wohn- und Lebensverhältnisse der damaligen Landbevölkerung sowie in die beiden letzten Weltkriege. Die vielfältigen Angebote für Kindertagesstätten und Schulen tragen dazu bei, das Museum als außerschulischen Lernort und als Ort des Austausches zu nutzen. Vorträge und Sonderausstellungen beleben das Museumsangebot.

Ausstellungen & Veranstaltungen