Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast








Kraftraum wiedereröffnet 02.11.2017 

Landrat Oliver Quilling und Oberstudiendirektor Wolf-Dieter Gäbert schauen sich das Training der Schüler im Kraftraum an der Max-Eyth-Schule in Dreieich an.

Der Kraftraum an der Max-Eyth-Schule, Teil vom Haus des Lebenslangen Lernens in Dreieich-Sprendlingen, wurde auf Initiative der Schulleitung zwischen April und August 2017 erneuert. Landrat Oliver Quilling kam am Donnerstag an die berufliche Schule, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Wie die Sportgeräte im Unterricht eingesetzt werden können, erläuterten Oberstudiendirektor Wolf-Dieter Gäbert und Sportlehrkräfte.

Der Kraftraum existiert bereits seit dem Jahr 1984. Entsprechend in die Jahre gekommen waren sowohl der Raum als auch die Trainingsgeräte. Der Kreis Offenbach hat jetzt rund 20.800 Euro in die Hand genommen und den Raum modernisiert. Ein neues Fenster sorgt für Tageslicht und der Raum kann so gut und rasch gelüftet werden. Besonders wichtig sind in einem Kraftraum die Fitnessgeräte. Rund zehn moderne Trainingsgeräte, die alle multifunktional einsetzbar sind, im Wert von 30.000 Euro wurden angeschafft. Die Firma TechnoGym aus Neu-Isenburg brachte ihr Know-how bei der Zusammenstellung des Parcours ein.

„Der Kraftraum an der Max-Eyth-Schule kann sich sehen lassen“, zeigt sich Landrat Oliver Quilling zufrieden mit der Neugestaltung. „Nach dem Motto ´mens sana in corpore sano´ können die rund 2.200 Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts oder entsprechender Arbeitsgemeinschaften trainieren. An einer der größten Schulen im Kreis steht damit ein attraktives, zusätzliches Sportangebot zur Verfügung.“