Sprungziele
Seiteninhalt

Hessische Landtagswahl und Volksabstimmungen 2018

Am Sonntag, 28. Oktober 2018, findet die Wahl zum 20. Hessischen Landtag statt. Im gleichen Wahlgang wird eine Volksabstimmung über 15 Gesetze zur Änderung oder Ergänzung der Hessischen Verfassung durchgeführt werden.

Die Städte und Gemeinden des Kreises Offenbach sind hierzu in drei Wahlkreise unterteilt, für die es einen gemeinsamen Wahlleiter gibt. Diese Wahlkreise gelten für Wahl zum Landtag und für die Volksabstimmung. Im Folgenden finden Sie die Zuordnung der einzelnen Städte und Gemeinden, Informationen zur Volksabstimmung sowie die jeweiligen Musterstimmzettel:

Wahlkreis 44 – Offenbach Land I

    • Dreieich
    • Egelsbach
    • Langen
    • Neu-Isenburg

Wahlkreis 45 – Offenbach Land II

    • Dietzenbach
    • Heusenstamm
    • Mühlheim am Main
    • Obertshausen

Wahlkreis 46 – Offenbach Land III

    • Hainburg
    • Mainhausen
    • Rodgau
    • Rödermark
    • Seligenstadt

Bei der Volksabstimmung haben Sie die Möglichkeit, dem jeweiligen Gesetzesentwurf zur Änderung oder Ergänzung eines Artikel zuzustimmen oder ihn abzulehnen. Auf dem Stimmzettel wird nur eine verkürzte Beschreibung der 15 Artikel zu finden sein: Mit Ihrer Wahlbenachrichtigung erhalten Sie die Artikel im kompletten Wortlaut, außerdem liegen diese in Ihrem Wahlbüro aus. Sie können über alle Änderungen einheitlich abstimmen (Abschnitt A auf dem Wahlschein) oder Sie stimmen über jedes Gesetz einzeln ab (Abschntt B auf dem Wahlschein).

Die Gesetzesänderungen der 15 Artikel wurden durch den Hessischen Landtag beschlossen. Eine Verfassungsänderung kommt aber nur zustande, wenn die Mehrheit der Abstimmenden im Zuge der Volksabstimmung diesen Gesetzesänderungen und -ergänzungen zustimmt (Artikel 123 Absatz 2 der Hessischen Verfassung). Lehnt die Mehrheit eine solche Änderung ab, bleibt sie aus.

Weitere Informationen zur Landtagswahl, zum Abstimmungsverfahren und den 15 Gesetzen zur Änderung oder der Hessischen Verfassung finden Sie im Netz.