Sprungziele
Seiteninhalt

250 Jahre Ludwig van Beethoven

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne - die Ersten von Beethoven...!"

Kammerkonzerte der Musikgemeinde Rödermark

Datum:

30.09.2020

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Ort:
Ortschaft:

Rödermark

Preis:

20,00 €
11,00 Euro (Mitglieder), 5,00 Euro (Jugendliche), freier Eintritt (jugendliche Mitglieder)

Karte anzeigen Termin exportieren

Tatjana Ruhland, Flöte
Nina Karmon, Violine
Samuel Lutzker, Violoncello
Oliver Triendl, Klavier

Sonate für Klavier und Violine D-Dur op. 12 Nr. 1
Klaviertrio Es-Dur op. 1 Nr. 1
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 in der Bearbeitung für Klaviertrio und Flöte von J. N. Hummel

Der genaue Geburtstag Beethovens ist nicht bekannt. Sein überragendes musikalisches Talent war schon in früher Jugend in seiner Geburtsstadt Bonn bekannt. Bereits mit 14 Jahren stand er in der Liste der besoldeten Hofmusiker. Seine Kammermusik nimmt eine herausragende Stellung ein. Meist sind die Kompositionen in Sonatenform geschrieben. Man könnte meinen, die Sonatenform wäre eine phantasieeinengende Fessel. Weit gefehlt. Für Beethoven war sie ein nahezu grenzenloser Anreger seiner musikalischen Schöpfungskraft. Das Ensemble des heutigen Abends setzt sich aus Mitgliedern renommierter Orchester zusammen. Das Programm zeigt den jungen Beethoven, der mit seinen Frühwerken in Wien bereits große Aufmerksamkeit hervorrief. Nach Haydn und Mozart etablierte er eine neue musikalische Sprache. J.N. Hummel, zeitweilig Schüler von Mozart und langer Freund Beethovens, bearbeitete dessen 1. Sinfonie für Klavier, Flöte, Geige und Cello. Auch ohne orchestrale Farbigkeit hat die Bearbeitung ihren Reiz, da die Strukturen des Werkes durch Beschränkung auf 4 Instrumente sich klarer darstellen.

Jahresabonnement (übertragbar): Nichtmitglieder 100,00 Euro, für Mitglieder 40,00 Euro

Kartenvorverkauf im Kulturbüro der Stadt Rödermark, per Telefon 06074 99445 oder 06074 94262 oder per E-Mail an ticket@musikgemeinde-roedermark.de