Sprungziele
Seiteninhalt

Paul Batto jr. & Ondra Kriz

Blues after Breakfast

Datum:

04.10.2020

Uhrzeit:

11:00 Uhr

Ort:

Dinjerhof

Pfarrgasse 9 - 11
Ober-Roden
63322 Rödermark

Ortschaft:

Rödermark

Preis:

20,00 €

Karte anzeigen Termin exportieren

Die Einflüsse des musikalischen Globetrotters Paul Batto, der in den letzten zwanzig Jahre auf unzähligen Bühnen Europas aufgetreten ist, reichen von John Lee Hooker über Mahalia Jackson bis hin zu Frank Sinatra. Mitte der 80er Jahre verschlug es ihn in die Schweiz und nachdem er in zahlreichen anderen Ländern zu Hause war, lebt er jetzt in der Tschechischen Republik. Seit 2009 ist der Sänger, Gitarrist und Songwriter im Duo mit dem Pianisten Ondra Kriz unterwegs, dessen Spiel überwiegend vom Blues, Gospel und Stride-Piano und von Musikern wie Dr. John und Ray Charles beeinflusst wird. Ondra Kriz ist Stammgast der Prager Jazz und Blues-Szene, wo er bei diversen ortsansässigen Bands Piano und Hammondorgel spielt. An diesem Blues after Breakfast werden Paul Batto und Ondra Kriz ein breites Repertoire ihrer eigenen Songs spielen, deren Wurzeln in der Tradition des Blues und Gospel liegen und daneben auch einige Bluesklassiker zelebrieren.

Pressestimmen:
Erlebenswert sind nicht nur sein Gitarrenspiel (ob mit oder ohne Bottleneck), sondern auch die eigenwillig raue Bluesstimme. Mit einem Timbre,das mit einer ungezähmt kerbigen Tragfähigkeit an „Blood, Sweat and Tears“-Frontsänger David Clayton-Thomas erinnert, singt er vom Leben und Leiden – ganz in der Bluestradition. Seine eigenen Stücke werden von Profis wie Peter Holmstedt gelobt: „Großartiges Songwriting!“ verrät der A&R von Hemifran Schweden. „Die neuen Stücke zaubern nicht nur durch ihre Performance, sondern mit einer abgerundeten Gesamtstimmung ein Bild in das hörende Auge des aufmerksamen Publikums.“
Begleitet wird Paul Batto jr. vom jungen Klaviertalent Ondra Kriz, der seit seinem fünften Lebensjahr Piano spielt, und am Prager Jazz-Konservatorium studiert hat.

Es stehen circa 60 bis 80 Plätze zur Verfügung.