Sprungziele
Seiteninhalt
14.01.2022

Stiftung »Miteinander Leben« unterstützt geplanten »Bienenlehrpfad in den Baierhansenwiesen«

Die Stiftung „Miteinander Leben“ unterstützt den Lehr- und Kräutergarten in den Baierhansenwiesen in Dreieich-Sprendlingen bei dem Ausbau der Angebote zum Natur- und Umweltschutz. Als nächstes Projekt plant der Verein einen Bienenlehrpfad am westlichen Ende der Fichtestraße. Dafür gewährt die Stiftung „Miteinander Leben“ einen Zuschuss in Höhe von 3.000 Euro. „Wir helfen dem Verein gern bei der Weiterentwicklung des Lehr- und Kräutergartens, in dem auch viele Kinder unterwegs sind, die sich für die Vielfalt der heimischen Pflanzenwelt interessieren. Auf dem neuen Bienenlehrpfad erfahren die Besucherinnen und Besucher, wie wertvoll die Arbeit der Bienen als Blütenbestäuber für unsere Umwelt ist“, sagt der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung „Miteinander Leben“, Landrat Oliver Quilling.

Entlang des künftigen Bienenlehrpfades sollen in Kooperation mit dem Bienenzuchtverein Dreieich Lehrtafeln aufgestellt werden, die die Bedeutung der Honigbiene für Natur und Landwirtschaft erläutern. Es gibt Informationen zu den Eigenschaften der Honigbiene, wie etwa zu den Facettenaugen und der Flugmuskulatur sowie zur Dreiklassengesellschaft im Bienenstaat, der aus Königin, Arbeiterinnen und Drohnen besteht. Ein weiteres Kapitel des Pfades erklärt, welchen Bedrohungen viele Bienenvölker heute ausgesetzt sind. Auf dem Lehrpfad werden bienenfreundliche Wildgehölze gepflanzt und Sandflächen angelegt. Außerdem errichtet der Verein Lehr- und Kräutergarten eine Trockenmauer.

Die Stiftung hat im Jahr 2021 elf Projekte unterstützt und verschiedenen Vereinen finanzielle Zuschüsse in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro gewährt