Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast








Otto-Hahn-Schule in Heusenstamm erhält einen Neubau 27.03.2018 

Die Otto-Hahn-Schule in Heusenstamm wird erweitert. In nachhaltiger Bauweise und unter größtmöglicher Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen wird auf einer Grundfläche von 470 Quadratmetern ein eingeschossiger Neubau errichtet, der bei Bedarf durch Aufstockung nochmals erweitert werden kann. Die Bauweise garantiert schnelle Realisierung aber auch dauerhaft umweltfreundliche Nutzung. „So kann das Gebäude nach Fertigstellung in die CO2-Datenbank aufgenommen werden“, erklären Landrat Oliver Quilling und Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger, „die Inbetriebnahme soll zum Schuljahreswechsel 2018/2019 erfolgen.“

Insgesamt entstehen vier Klassenräume mit jeweils 60 Quadratmetern, zwei Gruppenräume mit jeweils 40 Quadratmetern und ein Umkleideraum für insgesamt 96 Schülerinnen und Schüler. Die Erschließung erfolgt über das Bestandsgebäude an der Philipp-Reis-Straße 52. Um den Baumbestand in der Außenanlage erhalten zu können, werden diese in die Zuwegung zum Bestandsgebäude integriert. Wenn das Gebäude steht, muss die Weitsprunganlage erneuert und die vorhandene Laufbahn saniert werden. In der Übergangszeit werden auf dem Grundstück zwei Klassenraumcontainer gestellt. Das Gebäude wird vom Kreis Offenbach über einen Zeitraum von sechs Jahren gemietet. Während der Bauzeit muss die Wernher-von-Braun-Straße in Absprache mit der Stadt Heusenstamm halbseitig gesperrt werden.