Sprungziele
Seiteninhalt

Rückblick auf vergangene BerufsWegeTage

Hier finden Sie die Dokumentationen der vergangenen BerufsWegeTage. Klicken Sie rein und erfahren Sie mehr.

BerufsWegeTag im Juni 2017

Rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit

Der Berufswegetag 2017 befasste sich mit dem Motto „Rechtkreisübergreifende Zusammenarbeit“. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Rechtskreise SGB II, SGB III und SGB VIII wurden auf die Übergänge sensibilisiert und Bedarf und Möglichkeiten diskutiert.

Der Fachvortrag von Frau Meinunger (Deutscher Verein für öffentliche Fürsorge) hatte Erfolgsfaktoren und Gelingensbedingungen rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit zum Thema. Dabei ging die Aufmerksamkeit auf mögliche und nötige Umsetzungsaktivitäten, sowie die eigene Verortung zum derzeitigen Umsetzungsstand.

In drei Workshops wurden die Perspektiven der Fachkräfte, der Strukturen und der jungen Menschen im Netz der Rechtskreise beleuchtetet. Ziel der Trennung in Perspektiven ist es eine möglichst systemische Sicht zur Zusammenarbeit, der Ausgestaltung der Angebote und der Entsprechung der Bedarfe zu erhalten. Insgesamt 88 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aus dem Kreis Offenbach, Hessen und weiteren Bundesländern nahmen an der Veranstaltung teil. Darunter befanden sich neben Vertreterinnen und Vertretern von Bundesagentur für Arbeit (BA) und Jobcenter auch die der Gemeinden und der Freien Träger, sowie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Flüchtlingsbetreuung, die heute schon täglich mit der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit konfrontiert sind.

Kleine Auswertung unserer Abfrage (Punktevergabe auf Skala)

In der konkreten Umsetzung von rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit im eigenen Arbeitsumfeld zum Beginn des Fachtages Verorteten sich die meisten der 32 Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer im Mittelfeld, zwischen 2,5 bis 7,5. Skala: 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut). Bei der Einschätzung zum Ende der Veranstaltung beteiligten sich 14 Personen. Hier ist eine breitere Verteilung (1 bis 10) bei der Verortung auffällig. Diese Korrektur kann durch Zugewinn an Wissen und anhand der Sensibilisierung für das Thema auf eine realistischere Einschätzung zurückzuführen sein.

Die Frage nach und der Motivation diese im eigenen Arbeitskontext umzusetzen beziehungsweise auch voranzubringen, verorteten sich zu Beginn des Fachtages 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer überwiegend im letzten Viertel (zwischen 7,5 bis 10): Skala: 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut). Bei der Einschätzung zum Ende der Veranstaltung beteiligten sich 15 Personen. Hier fand eine deutlichere Verschiebung der Verortung zwischen 8 und 10 hin. Dies spricht für die deutliche und hohe Motivation der Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Rechtkreisübergreifende Zusammenarbeit weiterhin umzusetzen.

Als Veranstalter finden wir diese Ergebnisse sehr interessant und freuen uns, dass die Veranstaltung per Wissenstransfer und Austausch die Zusammenarbeit der Akteure noch verstärkt.

Ausblick

Als eines der wichtigsten Erkenntnisse bleibt, dass sich unabhängig vom Workshop Themen wiederholten, das heißt es Themen gab, die allen Teilnehmenden wichtig waren. So entspricht es dem Wunsch aller, Beratungsangebote bedarfsgerecht ausgestalten und anzubieten. Als zweiten Punkt nannten alle den Austausch der Fachkräfte, welcher in verbindlicher Form stattfinden solle. In den einzelnen Workshops kamen die Teilnehmenden noch zu weiteren

Ergebnissen, welche Sie in der Zusammenfassung des jeweiligen Workshops nachlesen können.

All diese Ergebnisse werden an die OloV-Steuerungsgruppe und über die Koordinierungsstelle JUSTiQ eingespeist weitergegeben, mit dem Auftrag, diese in einer für den Kreis Offenbach praktikablen Weise zu implementieren.

Vielen Dank an alle Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer für den fruchtbaren Austausch. Wir wünschen gutes Gelingen bei Ihrer Umsetzung!
Team Berufswegebegleitung Kreis Offenbach

Inhalt und Ablauf

Workshop A

Workshop B

Workshop C

Wichtige Links

Dreizehn - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit
SGB II - Portal für Jobcenter-Praxis
SGB VIII - Jugendhilfeportal

BerufsWegeTag im Dezember 2015

JUSTiQ Auftaktveranstaltung

Forum A:

Besondere Zielgruppen / Schulverweigerung / Delinquenz
Stadt Offenbach, Stadt Neu-Isenburg, Stadt Marburg

Forum B:

Zugewanderte (EU, Osteuropa, Flüchtlinge)
Stadt Dietzenbach, Stadt Hanau, Jugendmigrationsdienst Langen

Forum C:

Quartier / Sozialraum / Mikroprojekte
Stadt Dreieich, Stadt Rödermark, Kreis Offenbach

BerufsWegeTag im November 2013

BerufsWegeTag im November 2012

Zehn Jahre Jugend in Beruf

Die BerufsWegeBegleitung begeht in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum. Dieser Tag wurde genutzt, um sich mit den Entwicklungen der vergangenen Jahre und Herausforderungen der Zukunft im Übergang Schule Beruf zu beschäftigen.

Vorträge und Präsentationen

Foren

Impressionen vom BerufsWegeTag 2012

BerufsWegeTag im November 2011

Thema: "Eltern und Berufswahl"

Am BerufsWegeTag haben wir uns mit Erkenntnissen, Ideen und Best practice Beispielen aus der Region beschäftigt, die zum Ziel haben, Eltern in die Berufswahl ihrer Kinder einzubeziehen.

Begrüßung zum BerufsWegeTag 2011

Thema der Tagung

Fachvortrag: Erfolgreiche Elternarbeit - Grundlagen, Ziele und Handlungsvorschlage

Einführung und Diskussion

Foren

Wir haben in den Foren verschiedene Ansätze zum Themenkomplex „Eltern und Berufswahl“ zusammengestellt, um die Vielfalt der Angebote und Herangehensweisen in der Region zu verdeutlichen.

Im Themenbereich „Übergang Schule Beruf“ gibt es immer wieder neue Ideen, Veränderungen und eine wachsende Anzahl an Expertinnen und Experten, denen wir hier Raum zur Darstellung geben wollen.

Forum 1: »Schülerinnen und Schüler gestalten einen Elternabend zur Berufswahl«

Forum 2: »Elternarbeit im Rahmen des Kompetenz-Entwicklungs-Programms der Schulsozialarbeit Wiesbaden«

Forum 3: »Beruf und Perspektive: Die Elternexperten - Aktivierung von Eltern im Berufswahlprozess«

Forum 4: »Ausbildungsorientierte Elternarbeit für Migrantenfamilien - AOE«

Worldcafé

Abschluss der Veranstaltung

BerufsWegeTag im November 2010

Rückblick