Sprungziele
Seiteninhalt

Pro Arbeit

Das Kommunale Jobcenter Kreis Offenbach (AöR)

Nachdem im Vermittlungsausschuss Ende 2003 das Optionsmodell als Kompromiss zu den so genannten Hartz-IV-Reformen beschlossen wurde, hat sich der Kreis Offenbach darum beworben, das neue Arbeitslosengeld II an Stelle der Arbeitsagentur selbst zu organisieren. Bundesweit machten erhielten damals 69 Kreise und Kommunen die Möglichkeit, die komplette Betreuung der Langzeitarbeitslosen in Eigenregie zu übernehmen. Darunter auch der Kreis Offenbach, der seitdem ein Kommunales Jobcenter unterhält.

Neben der Auszahlung der SGB-II-Leistungen qualifiziert der Kreis Offenbach daher über die Pro Arbeit Kreis Offenbach (AöR) seit Januar 2005 Langzeitarbeitslose und vermittelt sie in den ersten Arbeitsmarkt. Er greift dabei auf seine Erfahrungen aus jahrelanger aktiver Förderung von Sozialhilfeempfängerinnen und -empfängern zurück. Das Servicecenter der Pro Arbeit in Dreieich ist die zentrale Anlaufstelle für Antragsteller rund um das Arbeitslosengeld ll - von der Prüfung der erforderlichen Unterlagen und der persönlichen Erstberatung bis zur Terminkoordination mit den zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern. Die Beschäftigten im Servicecenter helfen Ihnen bei allen Fragen und Problemen rund um das ALG II kompetent weiter .

Das bedeutet für Sie: schnelle Bearbeitung Ihres Anliegens, intensive Beratung und die direkte Weiterleitung Ihrer Anfragen und Unterlagen.

Weitere Informationen, Anträge und Downloads finden Sie auf der Website der Pro Arbeit