Sprungziele
Seiteninhalt
26.02.2019

Närrischer Besuch in der Zentralen Leitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

An einem Ort, an dem es in der Regel sehr ernsthaft zugeht, zog am Montagabend der personalisierte Humor ein: Die Prinzenpaare aus Seligenstadt und Zellhausen statteten der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienste des Kreises Offenbach einen Besuch ab.
Damit hat es eine besondere Bewandtnis, denn die beiden Prinzen sind längjährige Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Seligenstadt. Alexander Zöller, der gemeinsam mit Prinzessin Lena Freudenberger eintraf, ist aktuell der Stadtbrandinspektor in Seligenstadt und Prinz Tobias Herr war viele Jahre Wehrführer und ist nach wie vor aktiver Feuerwehrmann in Seligenstadt. Er stammt aus Zellhausen und wurde von Prinzessin Lisa Ludwig begleitet.

Beide waren mit ihrem Hofstaat gekommen, dankten für die stete Einsatzbereitschaft und an die gute Zusammenarbeit gerade über die Faschingszeit mit den zusätzlichen Herausforderungen.

Als Hausherr begrüßte Kreisbrandinspektor Ralf Ackermann die gutgelaunte Gruppe mit alkoholfreiem Sekt in seiner Dienststelle. In der Zentralen Leitstelle in Dietzenbach laufen alle über die Notrufnummer 112 abgesetzten Anrufe ein. Die Disponenten alarmieren je nach Anforderung die Rettungswagen der drei im Kreis Offenbach eingesetzten Hilfsorganisationen, die drei Notarzteinsatzfahrzeuge des Eigenbetriebs Rettungsdienst und die 29 Freiwilligen Feuerwehren. Die Zahl der Alarmierungen beläuft sich jährlich auf mehr als 50.000! Rund 4.000 davon entfallen auf Feuerwehreinsätze.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Offenbach