Sprungziele
Seiteninhalt

Berufsbetreuer gesucht

Der Kreis Offenbach sucht Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die gerne freiberuflich als Betreuer arbeiten wollen und bereits über Berufserfahrung - insbesondere mit psychisch erkrankten Menschen - verfügen. Deutschlandweit bedürfen weit über eine Million Menschen eine Betreuung; Tendenz weiter steigend.

Auch zwischen Neu-Isenburg und Seligenstadt werden immer mehr Menschen immer älter. Damit steigt die Zahl der Senioren, die auf Hilfe angewiesen sind.

Betreuer unterstützen die betroffenen Menschen:

    • bei Rechtsgeschäften
    • durch Regelung der Finanzen
    • wenn es um einen Mietvertrag geht
    • die Einwilligung in eine ärztliche Behandlung erforderlich ist

Denn aufgrund ihrer Einschränkungen finden sich die Betroffenen in ihrem Leben oft nicht mehr zurecht:

    • sie vereinsamen
    • bezahlen ihre Rechnungen nicht
    • verschulden sich
    • versäumen Behörden-Termine

Die Betreuer unterstützen diese Personen im Sinne eines „rechtlichen Managements“.

Wer sich vorstellen kann, als gesetzlicher Berufsbetreuer oder als gesetzliche Berufsbetreuerin zu arbeiten und eine Ausbildung oder Studium aus den Bereichen Sozialarbeit, Sozial- oder Heilpädagogik, Pädagogik, Pflege, Jura, Medizin oder im kaufmännischen Bereich abgeschlossen hat, kann sich telefonisch unter 06074 8180-63780 über weitere Anforderungen informieren.

Die Bezahlung richtet sich nach dem Berufsbetreuervergütungsgesetz.