Sprungziele
Seiteninhalt

Corona-Initiativen in Neu-Isenburg

Hilfsangebote für Bürgerinnen und Bürger

Solidarisch trotz Corona

In Neu-Isenburg hat sich das Nachbarschaftsnetzwerk "Solidarisch trotz Corona" mit mehreren Ortsgruppen gegründet und bietet unter anderem Einkaufshilfen, Botendienste und Gassirunden an. Neben der Telefonnummer 069 3486906-95 und der E-Mail-Adresse solicorona.ni@gmail.com kann die Kontaktaufnahme auch über Telegram- und Whats-App-Gruppen erfolgen. Nähere Informationen sind auf der Homepage der Stadt Neu-Isenburg erhältlich.

"Hessen Helfen!" - Hessische Plattform zur gegenseitigen Hilfe

Mit www.hessen-helfen.de hat das Land zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern eine Plattform geschaffen, auf der sich Initiativen, aber auch Einzelpersonen, mit ihren Angeboten eintragen können.

Hilfesuchende haben die Möglichkeit, sich zu informieren oder aber ein eigenes Hilfegesuch aufgeben zu lassen. Die Veröffentlichung erfolgt in diesem Fall zunächst über eine anonyme Chiffre. Die vermittelnde Stelle stellt dann den Kontakt mit Helfern her, die sich gemeldet haben.

Zuhör-Telefon für ältere Menschen

Der Sozialverband VdK - Ortsverband Neu-Isenburg hat unter der Telefonnummer 0151 55222307 ein Zuhör-Telefon für ältere Menschen mit Gesprächsbedarf eigerichtet. Willkommen sind alle, die ein offenes Ohr suchen, sich einsam fühlen oder einfach nur reden möchten.

Telefonische Beratung bei Technik-Problemen

Das Repair Café kann zwar derzeit keine Treffen anbieten, bei dem die Helferinnen und Helfer defekte Geräte wieder zum laufen bringen, dafür aber eine telefonische Beratung bei dringenden Notfällen: Jeden zweiten und vierten Donnerstag von 17 bis 19 Uhr unter 06102 22463 sowie 0152 05224916 beziehungsweise 06102 326038.

Bürgerinnen und Bürger helfen der Neu-Isenburger Wirtschaft

Gemeinsam da durch

Die Sparkasse hat "Gemeinsam da durch" ins Leben gerufen, um Händler und Helfer zusammenzubringen. Betriebe können sich kostenlos registrieren und Gutscheine anbieten, die Interessierte über das Portal kaufen können. Wer mag, kann den erworbenen Gutschein auch direkt weiterverschenken und demjenigen zukommen lassen. Die Seite befindet sich aktuell noch im Anfangsstadium, weshalb bisher nur eine Handvoll Unternehmen aus dem Kreis dort präsent sind.

HelfenFRM

Die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain hat zusammen mit mehreren Partnern die Online-Plattform HelfenFRM an den Start gebracht. Ziel ist es auch hier, seine Lieblingsorte in der Metropolregion FrankfurtRheinMain durch den Kauf von Gutscheinen, Spenden oder durch die Inanspruchnahnme von Abholungs- und Lieferangeboten zu unterstützen. Auch diese Seite befindet sich derzeit noch im Anfangsstadium.

#hilfdeinemkino - Werbung schauen, lokale Kinos unterstützen

Wer die lokalen Kinos im Kreis Offenbach unterstützen möchte, kann auf der Seite hilfdeinemkino.de sein Lieblingskino auswählen, freiwillig Kinowerbung schauen und es dadurch unterstützen. Die generierten Werbeumsätze fließen zu einem Teil direkt ans ausgewählte Filmtheater. Wer möchte, kann sein Lieblingslichtspielhaus über die Seite auch mit einer zustäzlichen Spende bedenken.

Übersicht über Abhol- und Lieferservices in Neu-Isenburg

Städtische Online-Plattform

Die Stadt Neu-Isenburg hat auf ihrer Homepage eine Plattform für lokale Hol- und Lieferdienste eingerichtet.

Neu-Isenburg hilft

Auch auf der Seite von "Neu-Isenburg hilft" sind Geschäfte, Restaurants, Handwerker und Dienstleister mit ihren aktuellen Angeboten aufgelistet.

Interaktive Karte

Die Offenbach Post bietet auf ihrer Homepage eine interaktive Übersichtskarte mit Abhol- und Lieferangeboten von Restaurants und Geschäften in der Region an.