Sprungziele
Seiteninhalt
15.02.2019

Ausstellung zeigt Comics über religiöse und kulturelle Vielfalt

„Ich. Du. Wir.“ - so lautet der Titel einer Ausstellung mit Comics, die religiöse und kulturelle Vielfalt im Kreis Offenbach thematisieren. Eröffnet wird die Bilderschau am Donnerstag, 14. März, um 18:00 Uhr im Foyer des Kreishauses, Werner-Hilpert-Straße 1.

Die Geschichten, die hinter den Comics stehen, sind mal heiter, mal traurig oder frustrierend, regen aber immer zum Nachdenken über das Zusammenleben von Menschen verschiedener religiöser und kultureller Hintergründe in der Region an. „Die Ausstellung zeigt, dass Dialog gerade in unserer Region immer und überall stattfindet, dass er ebenso schön und bereichernd wie herausfordernd sein kann“, so die Ökumenepfarrerin der Evangelischen Dekanate Rodgau und Dreieich, Sandra Scholz. „Mit den Comics wollen wir auch Menschen erreichen, für die Integration eigentlich kein Thema ist“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger. „Die Bilder wecken auf den ersten Blick Neugier und beim zweiten Betrachten wird die Botschaft klar.“

Konzipiert wurden die Zeichnungen in einem Workshop im Rahmen des interreligiösen Begegnungsprojekts „Glauben gemeinsam gestalten“, das vom Projekt „ProPrävention“ des Kreises Offenbach und den Evangelischen Dekanaten Rodgau und Dreieich initiiert wurde. Junge Leute aus dem Christen- und Judentum, dem Islam und der Bahai’i-Religion hatten unter Anleitung der Berliner Cartoonistin Tuffix, alias Soufeina Hamed, gemeinsam eigene Erlebnisse und Erfahrungen mit kultureller und religiöser Vielfalt gesammelt, geteilt, besprochen und zu Storyboards verarbeitet.

In den vergangenen Wochen hat die Berliner Künstlerin daraus sieben Comics entwickelt. Diese und elf weitere aus der Feder von Tuffix sind auch nach der Vernissage von Freitag, 15. März, bis Donnerstag, 11. April, wochentags im Kreishaus-Foyer zu sehen: montags bis freitags von 7:30 bis 17:00 Uhr. Im Anschluss kann die Ausstellung bis Ende 2019 von Gemeinden, Schulen und anderen Einrichtungen ausgeliehen werden. Sandra Scholz und Janusz Biene, Referent des Projekts „ProPrävention“ im Integrationsbüro des Kreises Offenbach, haben das Begegnungsprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlichen Glaubens und auch die Idee des Comic-Workshops aus der Taufe gehoben.

Quelle: Evangelisches Dekanat Rodgau