Sprungziele
Seiteninhalt

Raddirektweg zwischen Frankfurt und Darmstadt

Raddirektweg zwischen Frankfurt und Darmstadt - Wir sind mittendrin

Der Raddirektweg zwischen Frankfurt und Darmstadt wird realisiert. Auf gut 30 Kilometern wird eine schnelle Verbindung von Darmstadt über Erzhausen, Egelsbach, Langen, Dreieich, Neu-Isenburg nach Frankfurt entstehen. Mit dem Teilstück von Neu-Isenburg bis Egelsbach bekommen viele Pendlerinnen und Pendler im Kreis Offenbach eine gute Alternative zum Öffentlichen Nahverkehr oder zum Individualverkehr.

Die „Fahrrad-Autobahn“ wird mindestens vier Meter breit und läuft zumeist an der Bahnlinie entlang. Um es möglichst komfortabel und schnell für die Radfahrer zu halten, wird die gesamte Strecke asphaltiert, die Kurven werden höchstens 60 Grad steil und der komplette Weg wird durch Photovoltaik beleuchtet sein. Die LED-Leuchten sind dabei dimmbar und schalten sich über einen Sensor ein. Der Vorteil: Die Wege werden bei Nacht nur illuminiert, wenn tatsächlich ein Radfahrer kommt. An einigen Stellen wird es unvermeidbar sein, dass Fußgänger auf die Radwege treffen. In diesem Fall wird der Weg 1,50 Meter breiter sein. Mehrere Servicestationen auf der Strecke sollen zudem dafür sorgen, dass die Radlerinnen und Radler Gelegenheit haben, einen Reifen aufzupumpen, Werkzeug zu erhalten und im Falle eines Regenschauers sich auch mal unterstellen können.