Sprungziele
Seiteninhalt

Erster Kreis Offenbach Klimathon

42,195 Tage für den Klimaschutz

Angelehnt an die Strecke von 42,195 Kilometer eines Marathons, wird der Klimathon 42,195 Tage dauern. In der Zeit vom 1. November bis 12. Dezember 2021 können alle, die in den 13 Kommunen leben, mitmachen. Auch Unternehmen, Schulen, Vereine und Verbände können Teams bilden und so teilnehmen. Ziel ist es, möglichst viele Herausforderungen, die sogenannten Challenges, für den Klimaschutz zu absolvieren. Partner im Kreis Offenbach ist die MAINGAU Energie.

Der Klimathon basiert auf der App „Klimakompass“ des Münchner Unternehmens worldwatchers. Analog zum Stadtradeln, an dem sich zahlreiche Kommunen bereits seit vielen Jahren beteiligen, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch beim „Ersten Kreis Offenbach Klimathon“ in verschiedenen Teams über sechs Wochen hinweg in unterschiedlichen Themenbereichen ausprobieren, wie Klimaschutz ganz konkret im Alltag funktioniert. Einsparpotenziale in sämtlichen Bereichen des persönlichen privaten Lebensstils lassen sich entdecken. Auch der eigene CO₂-Fußabdruck kann über die App ermittelt werden.

Wie kann ich mitmachen?

    1. Herunterladen der App „klimakompass“ von worldwatchers entweder über den App Store (IOS) oder Google Play Store (Android)
    2. Aktionscode für Einzelpersonen eingeben. Dieser lautet für den Kreis Offenbach: kok-ko-21.
      Die Codes für die jeweilige Kommune lauten:
      Kommune
      Code
      Dietzenbach
      kok-die-21
      Dreieich
      kok-drei-21
      Egelsbach
      kok-ege-21
      Hainburg
      kok-hai-21
      Heusenstamm
      kok-heu-21
      Langen
      kok-lang-21
      Mainhausen
      kok-mai-21
      Mühlheim
      kok-mue-21
      Neu-Isenburg
      kok-neu-21
      Obertshausen
      kok-ohn-21
      Rodgau
      kok-rod-21
      Rödermark
      kok-roe-21
      Seligenstadt
      kok-sel-21

3. Teams melden sich bis spätestens 22. Oktober 2021 beim klimathon-Projekt an und erhalten einen eigenen Code.
4. App starten und das Symbol „kleiner Läufer“ unten rechts aktivieren.
5. Aktionscode des Kreises Offenbach für Einzelpersonen oder für das Team eingeben und los geht es!

Wer kann ein eigenes Team melden?

Alle Unternehmen, Schulen, Vereine und Verbände können sich als Gruppe anmelden. So wird nach außen sichtbar, was für den Klimaschutz geleistet wird. Mindestgröße für ein Team sind zwei Personen.

Welche Challenges erwarten mich?

In sechs verschiedenen Disziplinen werden über 40 „Klima-Challenges“ angeboten und jede einzelne spart CO₂ ein. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die für sie passenden Challenges auszusuchen und umzusetzen. Wie viel CO₂ eingespart wird, zeigen die Punkte, die die Umsetzung der Challenge erhältlich sind. Die jeweiligen Punkte werden in der App „klimakompass“ automatisch angezeigt.

Wie werden die Punkte berechnet?

Um die Erderhitzung auf maximal 1,5 Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen, ist es notwendig, dass bis zum Jahr 2030 global pro Kopf nur noch 2,5 Tonnen CO₂ verbraucht werden. Um in Deutschland von 11,2 Tonnen pro Kopf und pro Jahr auf 2,5 Tonnen bis zum Jahr 2030 zu kommen, müsste umgerechnet jede Person den eigenen Verbrauch jährlich um 870 Kilogramm reduzieren. Die Punkte der Challenges stehen für den prozentualen Anteil an diesem jährlichen Reduktionsziel. Das heißt: Nach DSGVO-konformer Auswertung wird die Summe des eingesparten CO₂ auf Basis der Angaben der absolvierten Challenges – im Verhältnis der Einsparungen bezogen auf das durchschnittliche jährliche Reduktionsziel von circa 0,9 Tonnen (0,87 Tonnen auf zehn  Jahre) und dem deutschen Durchschnittsausstoß an CO₂ (11,2 Tonne pro Kopf) – berechnet.