Sprungziele
Seiteninhalt
14.07.2022

Am 20. Juli wehen Flaggen vor dem Kreishaus

Der 20. Juli ist ein historischer Gedenktag, der an den militärischen Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft während des Zweiten Weltkriegs erinnert. Aus diesem Anlass werden an diesem Tag vor dem Kreishaus in Dietzenbach die Europa-, die Bundes- und die Landesflagge aufgezogen.

Im Jahr 1944 hatte eine Gruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Attentat auf Adolf Hitler in seinem Führerhauptquartier – der Wolfsschanze – verübt, um die Diktatur der Nationalsozialisten sowie den Zweiten Weltkrieg zu beenden. Hitler überlebte die Detonation der Bombe jedoch. Claus Schenk Graf von Stauffenberg und weitere Verschwörer wurden als Vaterlandsverräter kurz darauf hingerichtet. Das Attentat gilt heute als der bedeutendste Umsturzversuch des militärischen Widerstandes während des Dritten Reiches.