Sprungziele
Seiteninhalt

"Junger KUSS 2019": Spannende Kultur für Kids

Auch in diesem Jahr ist der „Junge KUSS“ ein Schwerpunkt des „Kultursommers Südhessen 2019“. Im Kreis Offenbach hält das Projekt einmal mehr spannende und innovative Kulturangebote für Kinder und Jugendliche bereit. „Der ‚Junge KUSS‘ will die Neugierde des Einzelnen an Musik, Literatur, Malerei, oder Theater wecken und zeigen, wie fesselnd all diese Hobbys sein können“, betont Landrat Oliver Quilling.

Im Zeitraum vom 15. Juni bis zum 22. September finden unter der Leitung der renommierten Regisseurin Tanja Garlt Theater-Workshops für Mädchen und Jungen mit und ohne Handicap statt. Mit ihrem Motto „Theater macht stark“ ist die Kulturpreisträgerin an insgesamt fünf Schulen im Kreisgebiet unterwegs.

Das Puppentheater Kolibri bietet mehrere Stücke für Kindergärten und Grundschulen an. Darunter die „Bremer Stadtmusikanten“ sowie „Kommissar Gordon – der erste Fall“, bei dem eine mutige Mäusedetektivin und ein geheimnisvoller Nuss-Diebstahl im Mittelpunkt stehen.

Neugierde erzeugen, die Grundlagen der Malerei und anderer bildender Künste spielerisch vermitteln und dabei Spaß bereiten. Dieses Ziel hat das Jugendkunstschulmobil, das an Kindergärten und Schulen Halt macht. Weitere Programmpunkte des „Jungen KUSS 2019“ sind eine Zaubershow für Kinder, Museumsführungen sowie ein Besuch einer Druckwerkstatt oder einer Bienen Lernwerkstatt.

Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Schulen, Klassen oder Gruppen können dazu unter Telefon 06074 8180-1068 oder E-Mail kultur@kreis-offenbach.de mit der Kulturförderung des Kreises Offenbach Kontakt aufnehmen.

Darüber hinaus bietet der „Junge KUSS“ auch dieses Jahr jenseits der Kreisgrenzen wieder Straßentheater, Konzerte oder Events an, die nicht nur zum bloßen Konsumieren, sondern zum aktiven Mitmachen und Mitgestalten einladen. „Es ist wichtig, junge Menschen so früh wie nur irgend möglich für Musik, Theater oder Bücher zu begeistern“, betont Landrat Oliver Quilling. „Jugendliche können meines Erachtens gar nicht jung genug sein, um in Büchern zu stöbern, selbst Musik zu machen oder in andere Rollen zu schlüpfen. Denn die Welt der Kunst bringt einen nicht nur mit Kreativität und Phantasie in Berührung, sie eröffnet auch den Zugang zu faszinierenden Erlebnissen von denen man ein Leben lang profitiert.“

Die Programmhefte zum „Jungen KUSS“ liegen im Kreishaus in Dietzenbach und den örtlichen Kulturämtern aus.