Sprungziele
Seiteninhalt
19.08.2019

Über 1000 Sturmeinsätze im Kreis Offenbach

Eine Schneise der Verwüstung hinterlies der Sturm, der gestern Abend ab etwa 18 Uhr über den Kreis Offenbach hinwegzog. Die Feuerwehren hatten mehr als tausend Einsätze zu bewältigen. Sie wurden vom Technischen Hilfswerk unterstützt.

Einsatzschwerpunkte waren Langen, Egelsbach, Dreieich, Dietzenbach, Rodgau und Seligenstadt. Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und sonstige "fliegende Gegenstände" bildeten den Schwerpunkt. Alle 29 Feuerwehren des Kreises waren im Einsatz, auch um in Nachbarkommunen Hilfe zu leisten.

Am heutigen Montag sind noch zahlreiche Einsatzstellen abzuarbeiten.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Offenbach