Sprungziele
Seiteninhalt
05.11.2019

Erstes Brain-Breakfast »Digital Arbeiten« für Unternehmen

Die Digitalisierung hat großen Einfluss darauf, wie Menschen heute leben und arbeiten. Aber wie macht sich diese Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft bemerkbar und welche Apps, Clouds und künstlichen Intelligenzen stehen jedem zur Verfügung, um seinen Arbeitsalltag effizienter zu gestalten? Um diese Fragen geht es am Freitag, 6. Dezember, beim ersten Brain-Breakfast für Unternehmen im Kreishaus Dietzenbach. Die Wirtschaftsförderung des Kreises und der KompetenzCampus der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) laden zum Auftakt der neuen Vortragsreihe ein.

Während eines gemeinsamen Frühstücks informiert Professor Dr. Swen Schneider über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema „Digital Arbeiten“ und gibt Tipps für den eigenen Alltag. Professor Dr. Schneider ist Direktor des Instituts für Data Driven Business an der Frankfurt UAS und forscht zu den Themenbereichen Digital Business und E-Commerce, Business Process Modelling und KI, Bots und Vertrauen im Internet. Im Anschluss besteht Gelegenheit, mit dem Referenten und anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Die Anzahl der Plätze für die Veranstaltung von 8:00 bis 9:00 Uhr im Raum „Shandong“, 1.A.11, ist begrenzt. Es wird daher bis Freitag, 29. November, um Anmeldung per E-Mail an standortplus@kreis-offenbach.de gebeten.

Hintergrund

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Offenbach und die Frankfurt University of Applied Sciences verbindet seit Oktober 2017 eine strategische Partnerschaft. Die Zusammenarbeit soll Unternehmen unkompliziert Zugang zu Hochschulwissen ermöglichen und ihnen Ansprechpartner für Fragen zu Innovation, Digitalisierung und Personalmanagement vermitteln. Daraus hervorgegangen sind bereits erfolgreiche Beratungsreihen und Informationsveranstaltungen sowie eine Vielzahl von individuellen Forschungskooperationen, berufspraktischen Semestern und Abschlussarbeiten von Studierenden mit und in Unternehmen aus dem Kreisgebiet.