Sprungziele
Seiteninhalt
08.01.2020

Abschied ist Thema im neuen Programm der vhs Kreis Offenbach

Zu jedem Jahresbeginn legen die Volkshochschulen ihre neuen Programme vor, so auch die vhs Kreis Offenbach. Am Freitag, 10. Januar 2020, erscheint das neue Heft, welches im Kreishaus sowie in allen Rathäusern, Büchereien Volkshochschulen im Kreisgebiet in gedruckter Form ausliegen wird. Online ist es bereits jetzt schon unter www.vhs-kreis-offenbach.de verfügbar. Wie immer enthält das Programmheft auch die Angebote der Volkshochschulen Dietzenbach, Heusenstamm, Rödermark und Rodgau sowie Kurzinformationen zu den anderen Volkshochschulen im Kreis Offenbach.

Das aktuelle Programm umfasst erneut alles, was die Vielfalt einer großen Volkshochschule auszeichnet. Dabei ist in den Bereichen Gesundheitsbildung, Sprachen, kulturelle und gesellschaftspolitische Bildung immer die Qualität gleichbleibend, aber an Zugängen, Methoden und Themen gibt es wieder viel Neues. In der Gesundheitsbildung bieten Programme ganz gezielt Übungen für den schmerzanfälligen Rücken oder die Hüftgelenke. Themen wie Herzgesundheit, Kinesiologie als Methode und Wissenswertes zur Mundgesundheit sind im Bereich Prävention zu finden.

Zu den vielen Sprachen, die an der vhs erlernt werden können, gehört seit Jahren die deutsche Gebärdensprache. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, bei der vhs Kreis Offenbach gibt es für jede Niveaustufe eine Gruppe, die in dieser faszinierenden Sprache ohne Laute, dafür mit Gesten und Gebärden kommuniziert. Bei den Fremdsprachen findet sich Europas Sprachenvielfalt wieder, aber auch außereuropäische Sprachen, wie Arabisch, Chinesisch, Japanisch und nun auch erstmals Koreanisch, sind im Angebot.

Der Terminkalender in der kulturellen Bildung ist bestückt mit Ausstellungsführungen, Exkursionen, Vorträgen und Lesungen. Eine der ersten Veranstaltungen des Jahres ehrt kurz nach seinem 200. Geburtstag noch einmal den berühmtesten deutschen Balladendichter, Theodor Fontane. In vielen Kursen können die Teilnehmenden selbst kreativ werden, ein Beispiel hierfür ist die Fotografie. Zur Luminale im Frühjahr in Frankfurt gibt es Fotoexkursionen.

Wer sich für gesellschaftspolitische Fragen interessiert, ist bei der Vortragsreihe „Forum am Montag“ herzlich willkommen. In diesem Semester werden dort viele Aspekte des Fokusthemas 2020 bearbeitet, das „Abschied und Neubeginn“ lautet. Von vielem muss im Leben Abschied genommen werden – von Menschen und Dingen, von Gewohnheiten und manchmal auch von Überzeugungen. Die Volkshochschule beleuchtet das Thema aus verschiedensten Blickwinkeln und schließt dabei ausdrücklich die Beschäftigung mit dem Tod, mit Trauer – also mit dem endgültigen Abschied – ein.

Den Semesterauftakt macht die Eröffnung einer Ausstellung über Bestattungsrituale in unterschiedlichen Kulturen im RegioMuseum in Seligenstadt. Andere Kurse beschäftigen sich mit Lebensende und Trauer in Frühgeschichte und Altertum oder mit Monumenten des Abschieds aus kunstgeschichtlicher Sicht.

Abschiednehmen ist aber nicht nur mit dem Tod verbunden. Immer wieder werden Menschen mit Loslassen und Trennung konfrontiert. Viele Gedichte erzählen davon; einige werden bei einer Lesung von lyrischen Abschieden in Heusenstamm zu hören sein. Anderen Abschieden wiederum ist durchaus Positives abzugewinnen, wie etwa eine Veranstaltung zum Abschied von vermeidbaren Verpackungen zeigt.

Anmeldung sind ab sofort online unter www.vhs-kreis-offenbach.de möglich. Fragen beantwortet das Team der vhs Kreis Offenbach, Telefon 06103 3131-1313.