Sprungziele
Seiteninhalt
04.02.2020

Positive Bilanz des Erfolgsprojekts »Vereint aktiv«

Neues Seminarprogramm vorgestellt

Das Fortbildungsprogramm für Menschen, die sich in Vereinen engagieren, ist frisch gedruckt. Insgesamt elf Angebote werden im Rahmen des Projekts „Vereint Aktiv“ in diesem Jahr angeboten. Mit dabei sind Klassiker, wie „Fit für den Vorstand“, „Versicherungsschutz im Ehrenamt“ oder „Praxistipps für die Öffentlichkeitsarbeit“, und neue Themen, wie „Protokollführung“, „Buchführung im Verein“ oder die „Akquise von Fördermitteln“. „Bei diesem Angebot richten wir uns immer nach dem Bedarf der Vereine“, erläutert Landrat Oliver Quilling. „Daher variieren die Seminare auch immer ein wenig.“

Seit dem vergangenen Jahr ist „Vereint Aktiv“ für alle rund 1.500 Vereine im Kreis Offenbach geöffnet, zuvor standen in einer ersten Projektphase ausschließlich die rund 280 Sportvereine im Fokus. Mit dem Projekt werden Vereine ganz gezielt beim Vereinsmanagement unterstützt und erhalten Lösungsansätze mit Zukunftsperspektiven. „Das Projekt kommt sehr gut bei unseren Vereinen an“, resümiert Landrat Oliver Quilling nach drei Jahren. „Wir blicken zurück auf mehr als 2.000 Teilnehmende. Dabei wird immer wieder deutlich, dass die Verantwortlichen in den Vereinen vor immer größeren Herausforderungen stehen. Die Themenpalette reicht von Buchhaltung und Finanzwesen über Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung bis hin zu rechtlichen Fragestellungen. Die Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein sehr gutes Beispiel. So haben die Informationsveranstaltungen zur DSGVO mehr als 1.000 Ehrenamtliche besucht. Immer häufiger werden auch die Fusionsgedanken von Vereinen, weil einerseits die Zahl derjenigen, die die Verantwortung übernehmen, zurückgeht und anderseits die Zahl der Aktiven nicht mehr für eine sinnvolle Eigenständigkeit ausreicht. Im Rahmen von ‚Vereint Aktiv‘ haben wir 15 Vereine beraten. Dazu kommen individuelle Vereinsberatungen, die von 32 Vereinen und Initiativen genutzt wurden.“

Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main können alle Seminare und Beratungen kostenfrei angeboten werden.