Sprungziele
Seiteninhalt
14.05.2020

Corona-Fälle in Unterkunft in Dreieich

Zwei Personen einer großen Familie, die in einer Unterkunft für geflüchtete Menschen in Dreieich-Buchschlag leben, wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Eine Person liegt im Krankenhaus, die Zweite ist weiterhin in dem Haus untergebracht. Infolge dessen wurden alle Familienmitglieder zunächst als Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt. Weitere Kontaktpersonen sind bereits ermittelt und sind ebenfalls in Quarantäne.

Das Gesundheitsamt hat allen Betroffenen eine entsprechende Absonderungsverfügung zugestellt. Quarantäne bedeutet, dass die Bewohnerinnen und Bewohner nach Möglichkeit in ihren Zimmern bleiben sollen. Diese aber auch verlassen dürfen, jedoch nicht das Grundstück der Unterkunft. Darüber hinaus dürfen keine Besuche von außen stattfinden. Die Quarantäne gilt für mindestens 14 Tage, bis sie durch das Gesundheitsamt wieder aufgehoben wird.

Die Stadt Dreieich, als Träger der Einrichtung, ist informiert.