Sprungziele
Seiteninhalt
01.08.2020

Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer in zentralen Testcentern und beim Hausarzt

Gerade die Ferienzeit nutzen viele Menschen für Reisen ins Ausland. Zahlreiche Länder kämpfen jedoch aktuell mit höheren SARS-CoV-2-Infektionszahlen als Deutschland, sodass das Risiko einer Ansteckung vor Ort für Reisende ebenfalls erhöht ist. Das Bundesgesundheitsministerium hat aus diesem Grund beschlossen, dass sich ab Samstag, 1. August 2020, jeder, der aus dem Ausland nach Deutschland einreist, freiwillig innerhalb von 72 Stunden kostenlos auf das neuartige Corona-Virus testen lassen kann. Ziel ist es, Infektionen frühzeitig zu entdecken und die drohende Ansteckung weiterer Menschen zu verhindern.

Neben den Testcentern, die inzwischen direkt an vielen Flughäfen eingerichtet wurden, sind die Hausärzte sowie die zentralen Testcenter des kassenärztlichen Bereitschaftsdiensts, telefonisch erreichbar unter 116 117, für die Durchführung zuständig. Um kostenlos getestet zu werden ist es notwendig, seinen Auslandsaufenthalt glaubhaft nachzuweisen. Dazu können unter anderem Flugtickets, Boarding-Pässe, Hotelrechnungen oder vergleichbare Dokumente vorgelegt werden.

Entgegen anderslautender Pressemeldungen sind keine Tests im Gesundheitsamt möglich!

Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer aus Regionen, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete eingestuft wurden, können nur mit einem negativen Testergebnis in Verbindung mit einem ärztlichen Attest eine zweiwöchige Quarantäne umgehen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Test entweder maximal 48 Stunden vor oder innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise durchgeführt werden muss. Bis zum Vorliegen eines negativen Ergebnisses muss sich die beziehungsweise der Betroffene direkt an seinen Zielort begeben und dort häuslich isolieren.