Sprungziele
Seiteninhalt

Landratswahl

Wahl am 26. September 2021

Der Landrat ist der Leiter der Kreisverwaltung, leitet die Sitzungen des Kreisausschusses und vergibt Zuständigkeiten an die Kreisbeigeordneten. Er ist zugleich die Aufsichtsbehörde der kreisangehörigen Gemeinden. 

Die wahlberechtigten Kreisangehörigen - Stand Juni 2021: 263.991 Wahlberechtigte - wählen den Landrat für eine Amtszeit von sechs Jahren direkt. Es handelt sich um eine Mehrheitswahl: Der Kandidat, auf den mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen entfallen, ist gewählt.

Erhält keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am Sonntag, 10. Oktober 2021, eine Stichwahl zwischen den beiden Kanidaten mit den meisten gültigen Stimmen statt.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag

    • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt,
    • das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat und
    • seit mindestens sechs Wochen seinen Wohnsitz in der Kommune hat.

Kandidaten zur Landratswahl 2021

Bei der Landratswahl, die am 26. September 2021 parallel zur Bundestagswahl stattfindet, bewerben sich mit Oliver Quilling (CDU), Robert Müller (GRÜNE) und Carsten Müller (SPD) drei Kandidaten um das Amt des Landrates. Weitere Informationen sind der Pressemitteilung vom 30. Juli 2021 zu entnehmen.

Hinweise zum sicheren Wählen in Corona-Zeiten

    • Maskenpflicht in den Wahllokalen
    • Abstand einhalten
    • Mitbringen eigener Stifte zur möglichst kontaktlosen Kennzeichnung der Stimmzettel im Wahllokal