Hilfsnavigation

Kreiskarte
   Schrift
   Kontrast
ÖPNV
S-Bahn
Linie S1 bis Weiskirchen Bahnhof

Bus
Linie bis Haltestelle "Bahnhofstraße" oder "Kirchplatz"
OF-42, Jügesheim - Hainhausen - Weiskirchen - Hainhausen - Jügesheim

Öffnungszeiten

jeden ersten Sonntag im Monat
von 11:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung 

Heimatmuseum Weiskirchen

Historische Schulmaterialien wie beispielsweise eine Schiefertafel oder ein Griffel, die im Heimatmuseum Weiskirchen ausgestellt werden.

Das alte Spritzenhaus der örtlichen Feuerwehr in der Weiskirchener Bahnhofstraße ist ein kleines Museum in Rodgau. Der Heimat- und Geschichtsverein Weiskirchen hat das Gebäude modernisiert und einen Museumsneubau angegliedert.

Das Museum gibt Einblicke wie das Leben der Bauern vor 100 Jahren aussah. Man sieht, dass die damaligen Bauern nicht nur Tag ein Tag aus ein idyllisches Leben auf dem Land führten. Die Landarbeit, die heute in Deutschland nicht mehr sehr populär ist, prägte damals das Leben vieler Menschen. Heute wird sie mit Hilfe von hoch technisierten Maschinen erledigt, doch damals mussten die Arbeiter auf dem Feld noch mehr selbst anpacken, auch wenn sie über einfache Hilfsgeräte verfügten. Dazu kam die Angst vor Missernten, Bränden, oder auch Überschwemmungen, wie zum Beispiel der Brand in der Dreschhalle in Weiskirchen oder auch eine Überschwemmung. Darüber erfährt man im Heimatmuseum durch Bilder, die lebhafte Eindrücke vermitteln, und auch durch Haushaltsgeräte in der Bauernküche, mehr.

Ein besonderes Highlight ist ein Fehdebrief aus dem Jahr 1389. Aber auch Exponate aus der kirchlichen Vergangenheit und zu den einstigen fünf Mühlen im Ort bereichern die Ausstellungsflächen im Museum.

"Von Backhäusern und Bäckereien" handelt die neue Sonderausstellung, die ab 1. Oktober zu sehen ist. Gezeigt werden alle notwendigen Utensilien wie Backformen, Brotkörbe, Brotschieber, Waage und vieles mehr. Darunter ist sogar ein Bäckerrad. Wer sich jetzt die Frage stellt, wozu das benötigt wurde, hier die Antwort: In früheren Zeiten fuhr der Bäcker mit einem Lastenfahrrad seine Brötchen im ganzen Ort und der näheren Umgebung aus. Kaum zu glauben, aber wahr! Ein besonderes Highlight ist das Modell einer Backstube. In der Miniaturwelt wurde an alles gedacht. Mit viel Liebe zum Detail hat der Bastler die Backstube nachgebaut. Viele Fotos, alte Rechnungsbücher und weitere Dokumente runden die Ausstellung zu dem Thema ab.

Gerade für Kinder ist die Ausstellung interessant, da manches in der heutigen Zeit gar nicht mehr so benutzt wird und in Vergessenheit geraten ist.

Ihr Kontakt beim Heimatmuseum Weiskirchen

Heimatmuseum Weiskirchen
Ansprechpartner Helmut Trageser
Bahnhofstraße 8
63110 Rodgau
Telefon 06106 15643
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Internet www.rodgau.de