Sprungziele
Seiteninhalt

Corona-Initiativen in Rodgau

Hilfsangebote für Bürgerinnen und Bürger

Corona-Hotline der Stadt

Die Stadt Rodgau hat eine eigene Corona-Hotline eingerichtet, an die sich Ratsuchende mit ihren Fragen um das Thema Corona wenden können. Die 06106 693-3000 ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr besetzt und bietet zum Beispiel Auskünfte über die geschlossenen Einrichtungen der Stadt oder Sonderregelungen etwa bei der Nutzung der Busse im Stadtverkehr. Anrufende erhalten auch Kontaktdaten unter anderem bei Fragen zur Arbeitslosigkeit während der Corona-Krise, zusätzlicher Angebote karitativer Stellen oder auch Notrufnummern der Seelsorge. Das Info-Angebot der Stadt ist auch unter der E-Mail-Adresse corona@rodgau.de erreichbar.

Einkaufshilfen, Botengänge und mehr

Die Stadt Rodgau hat auf ihrer Homepage eine Übersicht über die Unterstützungsangebote in den einzelnen Stadtteilen zusammengetragen. Neben weiteren Informationen sind dort zumeist auch die direkten Kontaktdaten vermerkt.

#Nachbarschaftshilfe Rodgau

Die Stadt Rodgau unterstützt die Initiative #Nachbarschaftshilfe Rodgau, die von Tobias Schott, Inhaber des Eventwerks, und Markus Frey, Mitinitiator von Rodgau Erleben gegründet wurde. Zusammen haben sie einen Vordruck herausgegeben, der auch an vielen zentralen Stellen im Stadtgebiet ausliegt. Freiwillige Helfer können darauf ihre Hilfsangebote und Kontaktdaten eintragen und anschließend in ihrer Nachbarschaft verteilen oder aushängen. Nähere Informationen sind auch auf der Homepage der Stadt erhältlich.

Rodgauer Einkaufsgutschein für Menschen in Not

Der Gewerbeverein Rodgau e.V. hat auf Initiative von EDEKA Ermel und mit Unterstützung von Rodgau Erleben sowie weiteren Helfern den Rodgauer Spendengutschein #wirundjetztfüralle ins Lebens gerufen. Bürgerinnen und Bürger können ihn für vier Euro in den teilnehmenden Geschäften bezahlen, die den Betrag anschließend selbst um einen Euro auf insgesamt fünf Euro aufstocken und den Gutschein verwahren. Bedürftige können sich in den Geschäften melden und die dort hinterlegten Spendengutscheine einlösen. Mehr Informationen zum Ablauf, den Voraussetzungen und teilnehmenden Betrieben sind auf der Homepage des Gewerbevereins abrufbar.

"Hessen Helfen!" - Hessische Plattform zur gegenseitigen Hilfe

Mit www.hessen-helfen.de hat das Land zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern eine Plattform geschaffen, auf der sich Initiativen, aber auch Einzelpersonen, mit ihren Angeboten eintragen können.

Hilfesuchende haben die Möglichkeit, sich zu informieren oder aber ein eigenes Hilfegesuch aufgeben zu lassen. Die Veröffentlichung erfolgt in diesem Fall zunächst über eine anonyme Chiffre. Die vermittelnde Stelle stellt dann den Kontakt mit Helfern her, die sich gemeldet haben.

Bürgerinnen und Bürger helfen der Rodgauer Wirtschaft

Gemeinsam da durch

Die Sparkasse hat “Gemeinsam da durch“ ins Leben gerufen, um Händler und Helfer zusammenzubringen. Betriebe können sich kostenlos registrieren und Gutscheine anbieten, die Interessierte über das Portal kaufen können. Wer mag, kann den erworbenen Gutschein auch direkt weiterverschenken und demjenigen zukommen lassen. Die Seite befindet sich aktuell noch im Anfangsstadium, weshalb bisher nur eine Handvoll Unternehmen aus dem Kreis dort präsent sind.

HelfenFRM

Die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain hat zusammen mit mehreren Partnern die Online-Plattform HelfenFRM an den Start gebracht. Ziel ist es auch hier, seine Lieblingsorte in der Metropolregion FrankfurtRheinMain durch den Kauf von Gutscheinen, Spenden oder durch die Inanspruchnahnme von Abholungs- und Lieferangeboten zu unterstützen. Auch diese Seite befindet sich derzeit noch im Anfangsstadium.

#hilfdeinemkino - Werbung schauen, lokale Kinos unterstützen

Wer die lokalen Kinos im Kreis Offenbach unterstützen möchte, kann auf der Seite hilfdeinemkino.de sein Lieblingskino auswählen, freiwillig Kinowerbung schauen und es dadurch unterstützen. Die generierten Werbeumsätze fließen zu einem Teil direkt ans ausgewählte Filmtheater. Wer möchte, kann sein Lieblingslichtspielhaus über die Seite auch mit einer zustäzlichen Spende bedenken.

Geniesst Lokal

Die Initiative "Geniesst Lokal" spiegelt den Zusammenhalt der Gastronomen und die Vernetzung mit der Stadt wider. Mit großen Aufklebern an Eingängen und Fenstern soll die Aufmerksamkeit stärker auf lokale gastronomische Angebote gelenkt werden. Kontakt gibt es über die Wirtschaftsförderung Rodgau.

Übersicht über Abhol- und Lieferservices in Rodgau

Übersicht des Gewerbevereins Rodgau

Auf der Facebook-Seite des Gewerbevereins Rodgau e.V. gibt es Informationen zu vielen Abholungs- und Lieferangeboten von Gastronomie und Handel. 

Interaktive Karte

Die Offenbach Post bietet auf ihrer Homepage eine interaktive Übersichtskarte mit Abhol- und Lieferangeboten von Restaurants und Geschäften in der Region an.