Sprungziele
Seiteninhalt

Fortbildungsprogramm Kita

Wer sein Kind heutzutage einer Kindertagesstätte anvertraut, erwartet zeitgemäße Bildung und Erziehung. Das bedeutet gleichzeitig, dass die einzelnen Fachkräfte eine immense Verantwortung tragen. Sie schaffen Räume, in denen alle Voraussetzungen für das ko-konstruktive Lernen entstehen sollen. Der Kreis Offenbach unterstützt diese gesellschaftliche Aufgabe und möchte die Akteure dabei in ihrem Prozess der stetigen Qualitätsverbesserung unterstützen, damit Kinder und ihre Familien früh erreicht und gefördert werden. Die pädagogische Fachberatung und Fachaufsicht des Kreises Offenbach bietet daher Fortbildungen rund um gesetzliche Themen, Profession, Erziehung und frühkindliche Bildung im Kindertagesstätten-Bereich an.

Schwerpunkt des Angebotes im Jahr 2022 sind Zertifizierungsreihen, welche die Qualität in den Einrichtungen dauerhaft steigern. Darunter die Weiterbildung von Führungskräften (Stellvertretung und Leitung, Start in 2021), die Weiterbildung zum Thema Inklusion und eine zusätzliche Zertifizierung über 160 Stunden für Fachkräfte zur Mitarbeit.

Es finden Schulungen zu gesetzlichen Grundlagen sowie Austauschforen und weitere Veranstaltungen zu einer breiten Palette an pädagogischen Themen statt. Um der zusätzlichen Belastung durch die Pandemie für die Fachkräfte vor Ort entgegen zuwirken, werden die Themen „Psychische Belastung“ und Entspannungsmethoden angeboten. Das Projekt »Haus der kleinen Forscher« kann nun wieder verstärkt durch die Gewinnung zweier neuer Referentinnen in Präsenz angeboten werden.

Die Angebote sind kostenfrei.

Die Angebote im Überblick























Berufsbegleitende Weiterbildung zum Thema Inklusion

Sie haben Lust auf Vielfalt, sehen aber auch die Stolpersteine und Grenzen von Inklusion? In der Debatte um die Umsetzung und das Gelingen von Inklusion kommt den Kindertagesstätten eine besondere Bedeutung zu. Die Spiel- und Lernorte der Kinder bieten schon längst zahlreiche Teilhabemöglichkeiten für verschiedenste Familienmodelle, Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit und ohne Beeinträchtigung und aller sozialer Schichten.

Der Zertifikatskurs bietet Fachkräften in Kindertagesstätten die Möglichkeit zum systematischen Erwerb von Kenntnissen und Kompetenzen im Bereich der Inklusion. Dabei werden sowohl grundlegende Aspekte der pädagogischen Haltung erörtert als auch Praxisbeispiele reflektiert.

Ziel

Klärung des Selbstverständnisses und der pädagogischen Haltung als Inklusionsbeauftragte/Inklusionsbeauftragter, Umgang mit Diagnosen und Kindern mit besonderen Bedürfnissen, Ressourcenorientierte Elternarbeit, Umsetzung von Teilhabe im Alltag einer Einrichtung, Implementierung der Themen in Teamprozessen.

Umfang

11 Tage Weiterbildung; 5 Module à 1 bis 2 Tage.

Veranstaltungsort

HLL Dreieich - Haus des Lebenslangen Lernens Kreis Offenbach

Frankfurter Straße 160-166
63303 Dreieich

06103 3131-0
06103 3131-1995
info@hll-dreieich.de
http://www.hll-dreieich.de

Modul 1 und 2 finden in der Aula statt. Modul 2 (Folgetermine), 3 bis 5 im Raum 2.002 - 2.006.

Zeitrahmen

Die Fortbildungstage von Modul 1, 2, 4 und 5 finden zwischen 9.00 und 16.00 Uhr statt. Bei Modul 3 zwischen 9.00 und 12.00 Uhr.

Anmeldeschluss

1. April 2022

Anmeldung

Anmeldung

Modulübersicht

Modul 1: Führen und Persönlichkeit

Termine: 9. und 10. Mai 2022

Inhalte
  • Einführung in den Anti-Bias-Ansatz zur vorurteilsfreien Bildung und Erziehung
  • Wieviel Diskriminierung ist erlaubt? Umgang mit Minderheiten im Alltag
  • Beispiele aus der Praxis – Inklusion in einer Wald- oder Naturkindertagesstätte – (wie) geht das?
  • Die UN-Behindertenrechtskonvention wird in ihrem Bezug auf die Kinder angesehen
  • Kinderliteratur, Material und Spiele zur Unterstützung der vorurteilsfreien Erziehung und Bildung

Modul 2: Inklusion im pädagogischen Alltag umsetzen

Termine: 30. Juni 2022 (Aula), 6. September 2022, 8. und 24. November 2022 (Raum 2.006 + 2.008)

Inhalte
  • Reflexion: Kinder und ihre unterschiedlichen Rollen in Gruppen
  • Identifizierung von Gestaltungsmöglichkeiten im alltäglichen Geschehen
  • Behandlung von Anregungen und Herausforderungen
  • Entwicklungsförderung im Dialog
  • Ressourcenorientierte Elternarbeit
  • Umgebung, Räume, Materialien

Modul 3: Umgang mit Diagnosen und herausforderndem Verhalten

Termine: 15. Dezember 2022, 27. Februar 2023 und 6. März 2023 (jeweils Raum 2.002 - 2.006)

Inhalte
  • Am Anfang war Bindung: Ursachen für frühe Bindungsstörungen und Bindungstypen kennenlernen
  • kindliche Aggressionen und Depressionen
  • psychopathologische Verhaltensmerkmale differenzieren und mögliche Ursachen kennen lernen
  • Autismus-spektrum-störungen und was es noch sein kann
  • Emotionen für Kinder anschaulich darstellen und bearbeiten: Materialien und Literatur
  • Individuelle Arbeit an Beispielen aus Ihrer Praxis
  • Informationen zu Fachstellen

Modul 4: Inklusion ist Teamarbeit

Termin: 24. April 2023 (Raum 2.002 - 2.006

Inhalte
  • Selbstorganisation im Team
  • Arbeitsorganisation und -Aufteilung
  • Fallbesprechung und kollegiale Beratung im Team

Modul 5: Reflexionstag und Abschluss

Termin: 14. November 2023 (Raum 2.002 - 2.006)

Inhalte
  • Wie ist es uns ergangen?
  • Reflexion der eigenen Praxis
  • Thematischer Abschluss

Inhouse-Angebote

Das Angebot richtet sich gezielt an Teams in Kindertagesstätten und Krippe, die gemeinsam die gelingende Zusammenarbeit weiterentwickeln wollen. Inhouse-Angebote können von allen Tageseinrichtungen für Kinder angefragt werden. Die hierfür benötigte externe Moderation kann nach Absprache und nach Haushaltslage zur Verfügung gestellt oder über eine finanzielle Beteiligung unterstützt werden. Veranstaltungsort ist die eigene Kindertageseinrichtung.

Themen können beispielsweise sein:

  • Teamentwicklung
  • Marte Meo
  • Eingewöhnung von Kindern
  • alltagsinklusive Sprachbildung
  • Bindungsstörung und deren Auswirkung auf Kinder
  • Konzeptionsentwicklung

Bei Interesse an einem Inhouse-Teamangebot wenden Sie sich an fortbildung-kita@kreis-offenbach.de oder sprechen Sie die für Sie zuständige Fachaufsicht und pädagogische Fachberatung (51.7) an.

Berufsbegleitende Weiterbildung für Führungskräfte aus Kindertagesstätten

Führungskräfte in sozialen Organisationen wie Kindertagesstätten benötigen heutzutage ein umfangreiches Wissen über wirksame Managementmethoden einerseits, andererseits über Kompetenzen in den Schwerpunkten Kommunikation, Personalführung und -entwicklung, Teamarbeit, Selbst- und Zeitmanagement, Organisationsentwicklung, Qualitäts- und Veränderungsmanagement. Die Weiterbildung basiert auf den neuesten fachpolitischen und fachwissenschaftlichen Erkenntnissen und thematisiert die Anforderungen und die Herausforderungen, die sich für Führungskräfte in Kindertageseinrichtungen im Alltag ergeben. Die ausgewählten Inhalte und Methoden werden ressourcen- und kompetenzorientiert in der Weiterbildung eingesetzt und die Führungskräfte in ihren eigenen emotionalen, sozialen und personalen Kompetenzen gestärkt.

Diese Weiterbildung richtet sich insbesondere an Führungskräfte, die erst kürzlich die Leitung einer Kindertageseinrichtung übernommen haben. Es werden fundierte Kenntnisse in allen relevanten Bereichen rund um die Leitungsfunktion vermittelt und eingeübt.

Die Weiterbildung schließt mit einem Zertifikat ab.

Ziel

(Weiter-) Entwicklung von Führungskompetenz und Organisationskompetenzen durch die Auseinandersetzung mit der Rolle und Aufgabe als Leitung; Personalmanagement, Planen und Steuern von Veränderungsprozessen, Dienstbesprechungen und Büroorganisation; Aufbau eines sich gegenseitig unterstützenden Netzwerkes, Leiten von multiprofessionellen Teams.

Umfang

22 Tage Weiterbildung; 7 Module à 3 Tage, 1 Tag Abschluss-Kolloquium.

Veranstaltungsort

HLL Dreieich - Haus des Lebenslangen Lernens Kreis Offenbach

Frankfurter Straße 160-166
63303 Dreieich

06103 3131-0
06103 3131-1995
info@hll-dreieich.de
http://www.hll-dreieich.de

Bei Bedarf können einzelne Termine auch digital durchgeführt werden.

Zeitrahmen

Alle Fortbildungstage finden zwischen 9.00 und 16.30 Uhr statt. 

Anmeldeschluss

8. Oktober 2021

Anmeldung

Anmeldung zur Qualifizierung für Führungskräfte aus Kindertagesstätten

Modulübersicht

Modul 1: Führen und Persönlichkeit

Zeitraum: 22. bis 24. November 2021

Ziele

  • sich mit der eigenen Bildungs- und Berufsbiografie auseinanderzusetzen,
  • die eigene Führungspersönlichkeit zu reflektieren sowie
  • eigene Potenziale und Führungskompetenzen zu analysieren und weiterzuentwickeln.

Inhalte

  • Biographiearbeit
  • Rollentheorie und Erwartungsmanagement
  • Führungsverhalten, Führungsstile und Führungswerte
  • Aufgaben und Kompetenzprofil einer Führungskraft
  • Potenzialanalyse
  • Führung 4.0 für New Work, Führungspersönlichkeit und Riemann-Thomann-Modell

Modul 2: Führen durch Kommunikation

Zeitraum: 17. bis 19. Januar 2022

Ziele

  • eigene Kommunikationsmuster und -stile zu reflektieren,
  • die „Gewaltfreie Kommunikation“ kennen zu lernen und für den Berufsalltag zu nutzen,
  • Kommunikationsmodelle und Gesprächstechniken zu vertiefen und anzuwenden.

Inhalte

  • Die vier Schritte der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach M. Rosenberg
  • Gesprächstechniken, Gesprächsführung, Bewusstheitsrad/Interaktionskreis
  • Techniken des Zuhörens, Fragetechniken
  • Motivieren und Delegieren
  • Feedback-Kultur etablieren
  • Lob, Wertschätzung und Anerkennung

Modul 3: Selbstmanagement und Gesundheitsmanagement

Zeitraum: 21. bis 23. März 2022

Ziele

  • Sich selbst als Führungskraft managen
  • einen gesunden Umgang mit Belastungen und Stress lernen
  • eigene Resilienz stärken
  • Team-Resilienz fördern

Inhalte

  • Vorgehen und Methoden beim Selbst- und Zeitmanagement kennen lernen
  • Prioritäten setzen
  • eigene Stressfaktoren definieren und damit konstruktiv umgehen

Modul 4: Führen durch Ziele

Zeitraum: 30. Mai bis 1. Juni 2022

Ziele

  • durch Zielsetzungen die Kernaufgaben der Kindertagesstätte als Leitung im Auge behalten und die Prozesse steuern,
  • Ziele mit den einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Mitarbeitergesprächen erarbeiten und festlegen,
  • Visionen und Ziele im Team entwickeln und nachverfolgen als Controllinginstrument.

Inhalte

  • Vorgehen und Methoden bei Zielvereinbarungen
  • Persönliche Ziele, Organisationsziele, gesetzlicher Auftrag
  • Gemeinsam Ziele entwickeln – im Team und mit einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Zielformulierung / SMART-Regel
  • Mitarbeitergespräche professionell führen

Modul 5: Führen von Teams

Zeitraum: 26. bis 28. September 2022

Ziele

  • das eigene Team auf dem Weg zu einem starken Team zu begleiten,
  • jedes Teammitglied so zu unterstützen, dass es sein volles Potential entfaltet,
  • den Austausch von Informationen und Wissen im Team systematisch fördert,
  • Team-Lernen ermöglichen und evaluieren.

Inhalte

  • Definition: Was ist ein Team?
  • Faktoren der erfolgreichen Teamarbeit
  • Multiprofessionelle Teams leiten
  • Rollen im Team erkennen
  • Teamentwicklungsphasen analysieren und Handlungen ableiten
  • Team- und Personalentwicklung, Lebensphasenorientierte Personalführung
  • (Team)Sitzungen erfolgreich moderieren und Entscheidungen herbeisteuern

Modul 6: Konflikte erfolgreich managen

Zeitraum: 28. bis 30. November 2022

Ziele

  • die eigene Kritik- und Konfliktfähigkeit zu reflektieren
  • Konflikte frühzeitig zu erkennen, zu analysieren und zu bearbeiten
  • sich der eigenen Rolle als Führungskraft in der Bearbeitung von Teamkonflikten bewusst zu sein
  • Konflikt- und Kritikgespräche zielführend zu moderieren

Inhalte

  • Definition: Was ist ein Konflikt?
  • Wissen um Konfliktarten, Konfliktsymptome und Konfliktstile
  • Wissen um die Entstehung von Konfliktdynamik und den Eskalationsstufen von Konflikten
  • Methoden der Konfliktbearbeitung und Konfliktanalyse
  • Teamkonflikte erkennen, bearbeiten und moderieren
  • Rolle der Führungskraft in der Konfliktprävention
  • Konfliktkultur im Team initiieren

Modul 7: Qualitätsentwicklung und -sicherung

Zeitraum: 6. bis 8. Februar 2023

Ziele

  • eigenes Qualitätsmanagement überprüfen oder aufbauen
  • Methoden und Instrumente der Qualitätsentwicklung, -sicherung und -messung kennen lernen
  • Konzeption als Instrument der Qualitätssicherung und -überprüfung einsetzen
  • Veränderungsprozesse initiieren und steuern
  • Gute Qualität sichtbar machen

Inhalte

  • Begriffsbestimmung Qualität – Qualitätsentwicklung - Qualitätsmanagement
  • Definition von Qualitätskriterien und -standards in eigener Einrichtung
  • Qualität entwickeln auf der Grundlage der Konzeption, des Bildungsplans und der Gesetzeslage
  • Zielsetzung für Qualitätsentwicklung und Kontrolle der Ergebnisse
  • Veränderungen managen und begleiten
  • Kindertagesstätten als lernende Organisationen: Organisationsentwicklung

Modul 8: Abschluss - Kolloquium

Zeitraum: 28. April 2023

Am Ende der Weiterbildung reichen alle Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung eines Themas ein, das im Mittelpunkt der Weiterbildung stand. Die wichtigsten Inhalte aus der Abschlussarbeit werden in der Gruppe präsentiert.

Qualifizierungsreihe "Stellvertretende Kindertagesstätten-Leitung"

Die Funktion der „Stellvertretenden Kindertagesstätten-Leitung“ bringt eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich. Auf der einen Seite sind sie ein Teil des Teams und haben ihre alltäglichen Arbeiten. Auf der anderen Seite haben sie gemeinsam mit der Leitung eine Vielzahl von Aufgaben in den Bereichen Personal- und Organisationsverantwortung, Vertretung der Kita nach außen, Qualitätssicherung, Zusammenarbeit mit Eltern, Zusammenarbeit mit Träger wahrzunehmen. Die Position der Stellvertretenden Leitung erfordert ein Selbstverständnis von „Mitarbeiterin zur Führungskraft“ und gleichzeitig die Abgrenzung zwischen Kita-Leitung und Stellvertretung – insbesondere zwischen Abwesenheits-Vertretung und Aufgabenteilung.

Der Zertifikatskurs bietet stellvertretenden Leitungen in Kindertagesstätten die Möglichkeit zum systematischen Erwerb von Kenntnissen und Kompetenzen in den Bereichen der Führung. Außer den grundlegenden theoretischen Modulen wird eine Praxisreflexion angeboten, um sich mit den Besonderheiten der Rolle der Stellvertretung auseinanderzusetzen.

Zielgruppe

Stellvertretende Leitungen in den Kindertagesstätten des Kreises Offenbach.

Zeitraum

12.2021 bis 06.2023
5 Module (über jeweils 16 Unterrichtseinheiten), 2 Praxis-Reflexionen (jeweils 4 Unterrichtseinheiten) sowie 1 Auftaktveranstaltung (4 Unterrichtseinheiten) und 1 Abschluss-Kolloquium (8 Unterrichtseinheiten) / insgesamt 13 Einzeltage.

Voraussetzung für ein Zertifikat

Praxisarbeit/Präsentation
Teilnahme am Abschluss-Kolloquium

Veranstaltungsort

HLL Dreieich - Haus des Lebenslangen Lernens Kreis Offenbach

Frankfurter Straße 160-166
63303 Dreieich

06103 3131-0
06103 3131-1995
info@hll-dreieich.de
http://www.hll-dreieich.de

Bei Bedarf können einzelne Termine auch digital durchgeführt werden.

Referenten

Betül Gülmez-Götzmann, M. A. Soziologin, Syst. Therapeutin (SG), Mediatorin und Coach (DBVC)

H.-Georg Weigel, Dipl.-Pädagoge, Trainer, Coach und Moderator

Anmeldeschluss

19. November 2021

Anmeldung

Anmeldung zur Qualifizierungsreihe "Stellvertretende Kindertagesstätten-Leitung"

Bei Fragen zur Weiterbildung können Sie gerne eine E-Mail an fortbildung-kita@kreis-offenbach.de schreiben.

Modulübersicht

Auftakt und Einführung

Zeitraum: 10. Dezember 2021, 9:00 bis 12:00 Uhr, Raum: Aula

Inhalte
  • Kennenlernen und Informationen zur Qualifizierung / Bedarfsanmeldungen der Teilnehmenden

Modul 1: Position und Selbstverständnis der Stellvertretenden Leitung

Zeitraum: 24. Januar 2022 und 18. März 2022, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.002 - 2.006

Inhalte
  • Rolle, Funktion, Zuständigkeiten und Aufgaben der Stellvertretenden Leitung in der Kita
  • Selbstverständnis und Rollenklärung
  • Werte und Normen als Führungskraft
  • Besonderheiten im Wechsel von der Mitarbeiterin / dem Mitarbeiter zur Führungskraft
  • Gesetzliche und strukturelle Rahmung der Funktion
  • Die Kita als Organisation

Modul 2: Rolle als Führungskraft

Zeitraum: 16. Mai 2022 und 18. Juli 2022, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.002 - 2.004

Inhalte
  • Überblick über Führungsmodelle und Führungsstile
  • Mehrdimensionale Führung
  • Was bedeutet Führungskompetenz?
  • Selbstregulation und -motivation im Führungshandeln
  • Selbstmanagement und Selbstfürsorge: Umgang mit Grenzen
  • Mitarbeitermotivation und -entwicklung
  • Instrumente der Personalentwicklung

Modul 3: Praxisreflexion

Zeitraum: 23. September 2022, 9:00 bis 12:00 Uhr, Raum: 2.006 - 2.008

Inhalte
  • Reflexion persönliches Kompetenz- und Aufgabenprofil
  • Führungsverständnis und Führungskompetenzen in der praktischen Anwendung

Modul 4: Arbeiten mit dem Team

Zeitraum: 14. Oktober 2022 und 18. November 2022, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.006 - 2.008 beziehungsweise 2.002 - 2.006

Inhalte
  • Kenntnis und Verstehen von Gruppen- beziehungsweise Teamdynamiken
  • Teamkultur entwickeln
  • Teamphasen und Methoden zur Teamentwicklung und Teamführung (Teambildung)
  • Selbstorganisation im Team
  • Arbeitsorganisation und -aufteilung
  • Fallbesprechung und kollegiale Beratung im Team
  • Kooperation und Beteiligung

Modul 5: Gesprächsführung als zentrales Führungsinstrument

Zeitraum: 5. Dezember 2022 und 27. Januar 2023, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.006 - 2.008 beziehungsweise 2.002 - 2.004

Inhalte
  • Methoden der Gesprächsführung: "Wer fragt, der führt"
  • Methodenkoffer für Tools und Instrumente
  • ressourcen- und lösungsorientiertes Führen von Eltern-, Mitarbeiter-, Delegations- und Bewerbergesprächen
  • Gesprächstechniken für Konfliktgespräche und Konfliktmanagement

Modul 6: Alltagshandeln in der Kindertagesstätte

Zeitraum: 20. März 2023 und 28. April 2023, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.002 - 2.004

Inhalte
  • Rechtsgrundlagen im Kindertagesstätten-Bereich Fachberatung Kreis Offenbach
  • Konzeptionsentwicklung im Rahmen des Hessischen Bildungsplanes (BEP)
  • Qualitätsmanagement in der Kindertagesstätte
  • Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit

Modul 7: Praxisreflexion und Vorbereitung auf das Abschlusskolloquium

Zeitraum: 19. Juni 2023, 9:00 bis 12:00 Uhr, Raum: 2.002 - 2.004

Inhalte
  • Reflexion persönliches Kompetenz- und Aufgabenprofil
  • Führungsverständnis und Führungskompetenzen in der praktischen Anwendung
  • Vorbereitung auf das Abschlusskolloquium

Abschlusskolloquium

Zeitraum: 14. Juli 2023, 9:00 bis 16:00 Uhr, Raum: 2.002 - 2.004

Inhalte
  • Präsentation Praxisarbeit