Sprungziele
Seiteninhalt

JOBfit

Durch Sport zur Ausbildung

Viele Jugendliche haben trotz freier Ausbildungsplätze im Übergang von der Schule zum Beruf Schwierigkeiten, eine Lehrstelle zu finden. Die Vermittlung von zusätzlichen Qualifikationen und ein kleiner Motivationsschub können bei diesen Jugendlichen viel Positives bewirken. Hier setzt das Projekt JOBfit seit dem Jahr 2006 an – mit Erfolg. Denn was im Sport klappt, kann auch bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz der Schlüssel zum Erfolg sein. Wer einmal erlebt hat, dass man mit Ausdauer, Teamgeist und Ehrgeiz auf der Siegerseite stehen kann, wird sich auch bei der Recherche nach einem Ausbildungsplatz, beim Schreiben einer Bewerbung oder bei der Vorbereitung auf ein Gespräch mit einem Firmenchef entsprechend verhalten.

Dank der Workshops und der Mentoren, die die 15- bis 21-Jährigen aus dem Sportverein kennen und die sie begleiten, konnten über das Projekt vor diesem Hintergrund bis heute schon mehr als 400 Schulabgängerinnen und Schulabgänger vermittelt werden. Die Mentoren bei JOBfit sind oftmals Trainer oder Funktionäre in Sportvereinen. Sie bauen die Brücke zu den Arbeitgebern. Die ehrenamtlichen Joblotsen übernehmen im Projekt quasi eine Patenschaft für die Jugendlichen. Ihre Arbeit ist nachhaltig. Sollte es während der Ausbildung Probleme geben, stehen die Mentoren als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Schulabgänger lernen darüber hinaus in Kursen, wie sie eine Bewerbungsmappe erstellen und wie sie sich auf ein Vorstellungsgespräch oder auf einen Einstellungstest vorbereiten. Zudem erfahren sie mehr über gute Rhetorik und bekommen schließlich in einem Knigge-Seminar das adäquate Verhalten am Arbeitsplatz nähergebracht. Mit diesen Qualifikationen wächst auch das Selbstbewusstsein der Teilnehmer. Das Konzept ist daher für alle ein Gewinn, denn die Jugendlichen können Werte wie Ausdauer, Ehrgeiz und Teamgeist, die sie aus ihrem Sportverein kennen, auch bei ihrer Bewerbung und später im Job nutzen.

Über das JOBfit-Projekt können Sportvereine zudem je nach Bedarf eigenständig über die Sportförderung JOBfit-Workshops buchen. Die Themen und Konditionen der angebotenen Workshops, erfahren Sie in der Broschüre «JOBfit interaktiv«.