Sprungziele
Seiteninhalt

Streuobst-Börse für die Rhein-Main-Region

Neue Online-Plattform bringt alle zusammen, die sich für den Erhalt des hessischen Kulturgutes interessieren

Immer mehr Menschen ist der regionale Anbau von Nahrungsmitteln wichtig und mancher geht gern selbst einer solchen Beschäftigung nach, die dazu Aussicht auf eine leckere Ernte verspricht. Da liegt der Wunsch nach einer eigenen Streuobstwiese nahe. Wie eine in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde entstandene Bachelorarbeit aufzeigt, kommen potentielle Käufer und Verkäufer, Pächter und Verpächter einer Streuobstwiese bislang schwer in Kontakt. Zukünftig soll dies leichter werden: Der Regionalverband FrankfurtRheinMain hat zusammen mit dem Regionalpark RheinMain online eine eigene Streuobst-Börse ins Leben gerufen. 

Auf dieser Plattform können Menschen, die sich für die Kulturlandschaft Streuobstwiese interessieren und damit auf irgendeine Art verbunden sind, zusammenkommen. Alle, die eine Streuobstwiese pachten, kaufen, verkaufen oder Äpfel zum Ernten anbieten möchten, können dort ihre Wünsche äußern und kostenlos eine entsprechende Anzeige schalten. Auch fachgerechte Baumschnitte, Werkzeugverleih und vieles mehr kann verabredet werden. Interessengruppen aus dem Kreis Offenbach zum Erhalt des Kulturgutes Streuobst sind bereits auf der Streuobstbörse des Regionalverbands vertreten.

Kontakte zu Experten in der Region oder Beratungsangebote vermittelt gern auch die Untere Naturschutzbehörde.