Sprungziele
Seiteninhalt

Jugendengagementpreis 2019: "Ist doch Ehrensache"

Einsendeschluss: 31. Oktober 2019

Seit 2004 schreibt der Kreis Offenbach den Jugendengagementpreis "Ist doch Ehrensache" aus. Ziel ist, das Engagement von Jugendlichen anzuerkennen und in der Öffentlichkeit zu würdigen.

Wir möchten zeigen, wie viele Jugendliche sich bereits engagieren und tolle Ideen und Leuchtturmprojekte in die Öffentlichkeit bringen. Gleichzeitig möchten wir Jugendliche für das Engagement motivieren und anregen mal über den Tellerrand zu schauen und etwas Neues anzustoßen.

Dass sich junge Menschen sehr wohl für ihr Umfeld und ihre Umwelt interessieren und sich aktiv dafür einsetzen, erleben wir derzeit gerade mit der Fridays for Future Bewegung. Wir sind überzeugt, dass sich junge Menschen für andere einsetzen und ihre Zeit dafür aufbringen, wenn sie das für sie geeignete Tätigkeitsfeld finden und für ihr Engagement, wenn nötig Unterstützung erhalten.

Oft werden Jugendliche durch Lehrerkräfte, Betreuerinnen und Betreuer oder Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter schon in ihren Vorhaben unterstützt. Ist dies nicht der Fall, können wir dies tun und bieten hierfür Workshops an, und helfen Jugendlichen dabei, ihre Ideen zu realisieren.

Lasst uns gemeinsam, was bewegen und seid beim Jugendengagementpreis 2019 dabei!

Gerne unterstützen wir Euch bei Euren Ideen, Aktionen und in Eurem Projekt. Wir bieten Euch spezielle Praxisworkshops an, die Ihr kostenlos besuchen könnt. Wenn Ihr Unterstützung in der Gestaltung oder Durchführung Eurer Ideen, Projekte oder Aktionen braucht oder Euch ganz einfach mit Projektmangement beschäftigen wollt, dann meldet Euch einfach an. Ihr könnt Euch darüber hinaus jederzeit sowohl in Fragen der Planung oder Umsetzung Eures Projektes von uns beraten lassen. Ruft einfach an und wir vereinbaren einen Termin nur für Euch.

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist es notwendig, dass Ihr Euch mit dem Teilnahmebogen anmeldet und bis zum 31. Oktober 2019 bewerbt. Neben dem ausgefüllten Teilnahmebogen könnt Ihr uns weitere detallierte Infos, Filme, Dokus oder Ähnliches über Euer Vorhaben bis zum 31. Oktober 2019 zusenden. Sendet Eure Unterlagen bitte an eine der unten genannten Ansprechpersonen in der Kreisverwaltung Offenbach, Werner-Hilpert-Straße 1, 63128 Dietzenbach.

Der Jugendengagementpreis wird vom Jugendbildungswerk, der Jugendförderung und dem Integrationsbüro durchgeführt und von der Sparkasse-Langen-Seligenstadt unterstützt. Im Novemver entscheidet eine unabhängige Jury, bestehend aus Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Bereich Jugendarbeit und Engagement, wer die Preisträgerinnen und Preisträger sein werden.

Die Preisverleihung wird am 12. Dezember 2019 im Kreishaus in Dietzenbach stattfinden.

Wettbewerb & Preise

Gesucht werden Jugendliche oder Teams von Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 27 Jahren, die sich für andere oder für eine Sache einsetzen beziehungsweise einsetzen wollen. Ihr habt Lust, etwas Sinnvolles zu tun und wollt Euch engagieren? Das wollen wir fördern, unterstützen und belohnen. Möglich sind zum Beispiel soziale, kulturelle oder umweltbezogene Aktionen, Projekte oder Projektideen. Ihr könnt Euch alleine, als Freundeskreis, als Verein, als Schulprojekt oder als Gruppe aus einem Jugendzentrum beziehungsweise einem Jugendverband bewerben oder auch jemanden vorschlagen.

Ausgezeichnet werden die besten Aktionen, Projekte und Ideen in den Bereichen:

    • Soziales
    • Umwelt
    • Kunst & Kultur
    • Politik & Gesellschaft
    • Zusatzkategorie: Visionen für unsere Welt

Alle diese Bereiche können selbstverständlich miteinander verknüpft werden, es können auch Projekte mehrere Bereiche betreffen. Die antragstellende Gruppe sollte sich nur für eine Kategorie im Bewerbungsbogen entscheiden; für das Thema, das überwiegend behandelt wird.

Es gibt Geldpreise im Gesamtwert von bis zu 5.000 Euro zu gewinnen.

Kategorien

Die Zuordnung der Kategorie ist eine Hilfestellung und sollte im Bewerbungsbogen vorgenommen werden.

Soziales

In dieser Kaegorie sind alle Aktionen und Projekte denkbar, die die aktive Teilnahme Aller am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Das kann zum Beispiel eine Aktion zum besseren Miteinander in der Schule oder zur Integration benachteiligter Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil sein; ein Projekt zur Unterstützung von bedürftigen Menschen, eine Aktion zu besseren Verständigung zwischen Jung und Alt oder ein Projekt das gezielt von Armut bedrohten oder betroffenen Kindern zu Gute kommt.

Umwelt

In den Bereich Umwelt können alle Projekte fallen, die die Umwelt schützen oder das Umweltbewusstsein jedes Einzelnen stärkt. Auch hier ist es egal, ob es sich bei Euch um eine Gruppe von Freunden, ein Verein, ein Jugendverband oder um eine Schulklasse handelt. Ihr könnt zum Beispiel handwerklich aktiv werden oder eine Kampagne starten, die zu umweltbewusstem Handeln anregt; sei es im Bereich Verkehr, Ernährung, Haushalt, Tierschutz oder oder.

Kunst & Kultur

Unter diese Kategorie fallen zum Beispiel die Gründung einer Theatergruppe mit behinderten und nicht-behinderten Menschen, eine Kunstaktion in Eurer Nachbarschaft, ein Malkurs für Kinder oder ein besonderes Musikprojekt. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Alle Ideen, die etwas bewegen, sind willkommen.

Politik & Gesellschaft

Möglich sind Projekte zum Beispiel zur EU-Wahl, die in diesem Jahr vom 23. bis 26. Mai stattfindet, um andere junge Menschen zu motivieren, zur Wahl zu gehen. Ihr setzt Euch für die Förderung von politischem Bewusstsein ein, startet eine Kampagne um Jugendliche zu gewinnen sich zum Beispiel in Jugendforen oder Parlamenten zu engagieren oder schafft mit Eurem Projekt Begegnungen, die das friedliche Zusammenleben fördern.

Zusatzpreise

Zusätzlich werden Preise für Projekte und Ideen zum Thema Visionen für unserer Welt vergeben. Hier werden Ideen ausgezeichnet, die unsere Welt und oder unser direktes Umfeld gerechter, besser, gesünder, friedlicher machen.

Die Jury urteilt nach folgenden Kriterien

    • Wie hoch ist die Selbstständigkeit der Jugendlichen?
    • Überzeugen die Jugendlichen andere mit und von ihrem Projekt oder ihrer Idee?
    • Wie hoch ist der persönliche und zeitliche Einsatz?
    • Ist das Projekt oder die Idee innovativ oder wird ein bereits bestehendes Projekt weiterentwickelt?
    • Löst das Projekt oder die Idee ein gesellschaftliches Problem?
    • Wie wird das Projekt oder die Idee nach außen sichtbar?
    • Werden andere Jugendliche durch das Projekt oder die Idee motiviert, aktiv zu werden?

Workshops zur Vorbereitung

"Wie plane und gestalte ich ein Projekt?"
 Praxisworkshop – Projektmanagement für junge Leute

Wir unterstützen Euch bei Eurem Projekt! Mit Projekten und Aktionen  kann man viel bewirken – aber wie macht man das? Ihr habt eine Idee und seid unsicher oder wisst nicht, wie Ihr sie umsetzen könnt? Wie kann ich gut planen und erfolgreich sein? Wie mobilisiert man andere und bringt sein Anliegen an die Öffentlichkeit?

Die Antworten auf diese und auch andere Fragen bekommt Ihr in unserem Praxisworkshop „Wie plane und gestalte ich ein Projekt“. Ihr erfahrt die Grundlagen einer guten Projektplanung und Projektdurchführung, erhaltet viele gute Tipps und eine Menge an Unterstützung zu Eurem Projekt. Wir können auch schauen, wie man ein Projekt finanzieren kann.

Ziel ist, ein gutes Projekt - für den Jugendengagementpreis „Ist doch Ehrensache 2019“ -  auf die Beine zu stellen und dann, wenn’s klappt, auch einen Preis zu gewinnen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referenten: Rita Jacoby und Hans Lucas

Termine: Donnerstag, 27. Juni 2019, 15:00 bis 19:00 Uhr und Freitag, 13. September 2019, 15:00 bis 19:00 Uhr

Ihr könnt aber auch einen eigenen Termin, nur für eure Gruppe, mit uns vereinbaren.

Ort: Dietzenbach, Kreishaus (nach Absprache sind auch andere Orte, zum Beispiel bei euch, möglich)

Anmelden könnt ihr euch telefonisch oder per Mail bei der Jugendförderung  (Telefon 06074 8180-3229, per E-Mail: a.grimberg@kreis-offenbach.de oder 06074 8180-3225; a.huebner@kreis-offenbach.de)

"Pop-Up-Visionen" Praxisworkshop passend zur Kategorie „Visionen für unsere Welt“ mit der Bühnenbildnerin Rahel Seitz

In diesem Workshop werdet Ihr angeleitet Eure Visionen und Ideen in Modellen zu visualisieren und weiter zu entwickeln. Die entworfenen Szenerien werden wir in Pop-Up-Karten umsetzen. Hier können Projektideen aufpoppen und ihre Wirkung entfalten. Ein „Bastel-Workshop“ der besonderen Art!

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termine: Donnerstag, 26. September 2019, 15:00 bis 18:00Uhr

Ihr könnt aber auch einen eigenen Termin, nur für eure Gruppe, mit uns vereinbaren.

Ort: Dietzenbach, Kreishaus (nach Absprache sind auch andere Orte, zum Beispiel bei euch, möglich)

Anmelden könnt ihr euch telefonisch oder per Mail bei der Jugendförderung  (Telefon 06074 8180-3229, per E-Mail: a.grimberg@kreis-offenbach.de oder 06074 8180-3225; a.huebner@kreis-offenbach.de)